Donnerstag, 19. März 2015

Seid ihr auch schon mal....

... nach Hause gekommen und die Haustür stand offen? Aber ohne das jemand zuhause ist???

Das ist gestern bei uns passiert! Ich bin morgens mit den Hunden aus dem Haus, das Kind war schon in der Schule, der Mann noch zuhause. Ich komme von der Hunderunde zurück und die Haustür stand ca. 30-40cm offen. Aaaaaarg!!! Der Gatte wollte eigentlich kurz nach mir das Haus verlassen.

Vorsichtig die Tür aufschieben .... haaaalloooo? Das Auto des Gatten war weg, aber man weiß ja nie. Die Hunde kommen an die Tür und sind total aufgeregt, schnüffeln und drängen ins Haus und rennen los.

Ich habe gar nicht mitgekriegt, wo sie hin sind. Einer ist die Treppe hoch, das ging alles so schnell. Auf der Treppe polterte einiges durcheinander und die Stufen herunter. Das ist ja das übliche, das alles auf die Treppe gelegt wird und keiner nimmt was mit.

Ich hörte nur Gejapse von den Hunden, Faxe kam aus dem Wohnzimmer zurück, ich guckte in die Küche und mit einem Mordsradau kam Fiete die Treppe wieder runter, hinter sich eine Spur der Verwüstung lassend und es raste eine Katze an mir vorbei durch die offene Haustür wieder raus. Beide Hunde hinterher, aber zum Glück hatte ich die Gartenpforte fest zugemacht.
Heftiges Gekläffe auf unserer Seite......

Puh, das nennt man einen Schreck in der Morgenstunde. Habt ihr sowas auch schon mal gehabt?

Und nun zum guten Schluß noch ein Layout. Natürlich noch aus der Jumpstart-Kiste, denn da sind immernoch ein paar Layouts drin.
Man beachte diese wunderbar schicken Klamotten von mir und meinem Bruder, der ganz links steht. Ich direkt neben dem uralten Opa eingezwängt mit spindeldürren Ärmchen und Beinchen. Es gab immer für die Kniestrümpfe ein Gummiband, damit sie nicht ständig runterrutschten. Was sie natürlich trotzdem getan haben.







Machts euch schön....

Stine

Freitag, 13. März 2015

Schräger Vogel???

Mittlerweile wisst ihr ja alle, dass ich mich morgens immer längere Zeit mit unseren Border Collies im Wald aufhalte, je nach Laune und Wetter mal länger oder kürzer.

In den letzten Tagen war das Wetter ja richtig traumhaft, leider ein saukalter Wind, aber die Sonne schien aus allen Knopflöchern.

Seit einigen Jahren sind in unserem Wald zwei Reiherpaare, die hoch oben in Kiefern nisten und zwar jetzt schon im frühen Frühjahr. Ich finde das ja immer wieder aberwitzig, wie diese riesigen Vögel, die so groß wie ein Storch sind, ganz oben in den letzten Zweigen einer langen dürren Kiefer ihr Nest bauen können. Ich würde sie instinktiv eher im Schilf oder am Boden vermuten. Teilweise machen sie ordentlich Lärm, aber manchmal werden sie auch von den blöden Krähen attackiert.

Und solange sie hier bei uns im Wald sind, wollte ich sie immer mal richtig mit der Kamera erwischen. Das ist aber unglaublich schwierig. Erstmal geht das eh nur jetzt, wo noch keine Blätter an den Bäumen sind. Diese paar dürren Kiefern stehen nämlich in einem Buchenwald.

Seht ihr die Kiefer, die ziemlich genau in der Bildmitte ist, (die unterhalb der runden dunklen) die hat wirklich nur eine winzig  kleine Baumkrone, aber genau die haben sie sich ausgesucht für ihr Nest, Jahr für Jahr.


So habe ich mich an die Buche neben mir gelehnt und abgewartet. Die Hunde sind irgendwo buddeln gegangen und ich brauchte nicht lange warten. Da kam der Reihermann (vermute ich!) und landete unterhalb in einer anderen Kiefer. Es ist mir ein Rätsel, wie ein so großer Vogel sich beim Landeanflug nicht verletzt in dem Ästedurcheinander.

Ist das nicht der Hammer. Ich war ganz aus dem Häuschen, dass ich ihn so gut auf's Bild bekommen habe, denn...


... schwuppdiwupp hat der auch schon wieder den Abflug gemacht.


Die müssen sich doch schon eine Bahn freigemäht haben, wo sie mit ihrer Flügelspannweite reinpassen!

Jetzt ist er zum Nest geflogen zu seinem Weibchen, was im Nest wartet. Leider ist da so viel Geäst vor, dass es schwierig zu knipsen war und der Wind hat natürlich die Zweige immer wieder vor die Linse geweht.

Freundliche Begrüßung!!!


Und nun ein bisschen ausruhen und vom Balkon runtergucken. Da müssen sie irgendwas entdeckt haben, denn ...


... kurz darauf breitet er wieder seine Flügel aus


(leider unscharf) und macht sich wieder davon. Sie bleibt im Nest und macht sich klein und mir fallen schon die Finger am Auslöser ab vor Kälte. Also, nichts wie ab nach Hause und die Fotos angucken.

Das war jetzt mal was ganz anderes, aber das musste ich einfach mal zeigen. Ich finde das total faszinierend.

Ich wünsche euch einen gelungenen Start in ein wunderbares Wochenende. Habt ihr was besonderes vor? Ich werde mich morgen mal wieder zu einem Rudelscrappen einfinden. Davon gibt's bestimmt was zu erzählen.

Bis dann.....
Stine

Mittwoch, 11. März 2015

Es gibt noch Reste....

vom Jumpstart musste ich zu meinem großen Erstaunen feststellen. Naja, da sind mal wieder andere Dinge dazwischen gekommen, was aber nicht heißen soll, dass ich die restlichen Layouts unterschlagen will. Ich muss mal eben in der Webalbenkiste wühlen, Sekunde, jaa, da hab ich's!

Dies sollte eigentlich ein Layout ohne Foto sein. Die Vorlage war von der weltberühmten Scrapperia und enthielt die Abschrift der sms ihrer Tochter. Ja, das waren noch Zeiten, als wir sms schrieben, und zu dieser Zeit gab es beim Handy natürlich noch keinen Screenshot, also hatte sie es abgeschrieben. Ich erinnere mich auch noch sehr lebhaft an die erste sms meines Kindes, der in der vierten Klasse sein Handy für die Klassenfahrt nach England bekam und mir schrieb. "Mama, ich seh England"! Hätte ich auch mal irgendwie konservieren sollen.
Ich hatte aber sonst nichts bedeutsames zum Verscrappen und so musste ein Foto herhalten.
Dieser wunderbare Schmetterling von SU ist ja immer wieder eine Augenweide und ich habe ihn mit schwarz embossed und anschließend mit meinem Lieblingsschmadderkram Color Shine von Heidi Swapp coloriert.
Leider kommt der Glanz auf dem Foto nicht so recht zur Geltung.





Heute war doch mal wieder ein traumhafter Vorfrühlingstag und morgen werde ich die erste Wäsche des Jahres draussen aufhängen. Ich liebe draussen getrockete Wäsche. Aber dafür muss ich jetzt schnell noch die Wäscheleinen sauber machen, bevor es dunkel wird.

Bis die Tage....
Beste Grüße von
Stine

Sonntag, 8. März 2015

Noch mehr Schönes mit dem Scrapabilly Kit

Ich hatte ja versprochen, euch auch die weiteren Layouts und Karten mit diesem tollen Kit zu zeigen, und bevor mich das tolle Wetter nicht mehr in der Bude halten kann, werde ich dies hier noch eben fertig machen. Also seht selbst. Ab morgen könnt ihr meine Werke auch direkt bei Scrapabilly in der Galerie sehen und natürlich nicht nur die....












Aber das Kit ist noch nicht aufgebraucht und ich werde euch weitere schöne Sachen zeigen.
Jetzt aber raus an die frische Luft, im Garten muss was gemacht werden. Der Frühling ruft!!!

Frühlingsfrische Grüße von
Stine

Donnerstag, 5. März 2015

Habe die Ehre....

Vor ein paar Wochen ereilte mich eine Mail von Frau Scrapabilly, ob ich denn nicht Lust hätte, als Gastdesignerin mit dem nächsten Scrapabilly Kit ein paar schnuckelige Nettigkeiten anzufertigen.

Jaaaaaaaaaaaaaaa, aber natürlich, denn diese Papierchen standen eh auf meiner Wunschliste ganz oben und wenn man, wie ich, schon seit einiger Zeit das Scrapabilly Kit regelmäßig im Abo bezieht, weiß man auch, dass es nur mit Papieren allein nicht daherkommt. Und natürlich freute ich mich wie Bolle, denn da wird ja doch einiges von meinen Scrapkünsten gehalten, sonst würde sie ja nicht fragen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal ganz ganz herzlich bei dir bedanken, liebe Sylvia !!!!!!

Und als der Pizzakarton dann kam, starrte ich erstmal ganz verliebt in den Karton und war sofort am Überlegen, welche Fotos denn dafür in Fragen kommen könnten. Nun will ich euch nicht zu lange auf die Folter spannen und euch den ersten Teil meiner Werke mit dem Kit zeigen.










Und jetzt noch zwei kleine Karten im 4x4 Inch Format.



Vielleicht ist die ein oder andere ja auch ganz hingerissen und braucht dieses Kit ganz unbedingt. Ich habe es mir jedenfalls noch ein weiteres Mal gegönnt.

Im nächsten Post zeige ich euch dann die restlichen Layouts und Karten.

Herzliche Grüße von
Stine


Montag, 2. März 2015

Crop zwischen den Meeren III Teil 2

Wo war ich gleich stehen geblieben??? Ach ja, beim lieben Geld. Das Geld, was uns die liebe Cathleen so zahlreich aus den Taschen gezogen hat.

(Der Post ist jetzt doch ein bisschen länger geworden, es wäre wohl besser, ihr holt euch ein Käffchen.)

Ständig trudelten die Mädels ein und die Wiedersehensfreude war groß und größer, oder auch die Freude, die wenigen, die ich noch nicht kannte, endlich mal kennenzulernen.

So mal ganz zwischendurch haben wir unsere Gäste offiziell begrüßt und so ganz grob die Tagesplanung bekannt gegeben. Nein, minutiös war hier nichts durchgeplant. Und da uns das Wetter mal wieder hold war, wollten wir das Selbige nutzen für das obligatorische Gruppenfoto, draussen auf dem Spielplatz, der direkt am Haus liegt.




Das dritte wurde dann das offizielle Gruppenfoto, was am Nachmittag dann alle fertig bekamen und manche haben es sogar gleich vor Ort verscrappt. Ein Hauch von Frühling hat doch einen großen Teil ohne Jacke auf's Foto gelockt.

Der rote Faden der Veranstaltung war Spaß und gute Laune und der hat sich tatsächlich durch den ganzen Tag gezogen.

Nachdem ich dann das bestellte Kit an alle verteilt hatte, wollten viele auch gleich anfangen, meinen kleinen Miniworkshop zu machen. Hierbei ging es eigentlich wie immer nur um ein Detail, diesmal um geprägtes Gesso.

Hier haben wir Gesso gleichmäßig etwas dicker aufgetragen und dann einen Prägefolder hineingedrückt.



Dies war meine Layoutvorlage zu diesem Thema!






Von allen natürlich wieder heiß und sehnlichst erwartet war unser Kuchenbuffet, was wie üblich in der Küche aufgebaut war und gebacken von Myre und Sanne.


Für die übergroßen Leckermäulchen gab es noch extra Küchenfüllung zum Nachnehmen.


Alle stellen sich brav in die Schlange und warten, bis sie dran sind, denn es ist genug für alle da.


Das allergrößte ist aber das gemeinsame Scrappen und Schnattern. Hier ein paar Eindrücke von den vielen Mädels, die ich teils in unbeobachteten Momenten getroffen habe.








Und natürlich gab es auch jede Menge kreativen Output. Die Layouts wurden mit Washi an die Trennwände geklebt und leider habe ich vergessen, noch kurz vor Schluß all die tollen LO's zu fotografieren. Hier also nur ein Zwischenergebnis.



Als Neuerung für diesen Crop gab es eine Tombola, gestiftet von Cathleen und mir. Sowas ist ja immer ein Highlight. Claudia hatte ganz tolle Klapplose gewerkelt und alle warteten wie gebannt auf den Aufruf ihrer Nummer. Hier unsere drei Lieben aus dem Bremerland, schon mit gezückten Losen in der Hand.


Natürlich war Cathleen unsere Losfee, sie zog die Lose und verteilte die Gewinne an die Glücklichen.







 Und der Hauptgewinn ging an Sonja!!!


Hier nochmal alle Gewinnerinnen auf einem Gruppenbild!


Als langsam das Tageslicht verschwand, wollte ich das auch noch schnell festhalten, denn hier draussen gibt es nichts, was dem Horizont im Wege steht (Häuser, Autos, Strommasten u.ä.) und so verschwand dann die Sonne malerisch zwischen den dicken alten Eichen.


Aber der Crop war natürlich nicht bei Sonnenuntergang zuende. Später rückte dann der Pizzaservice an, bei dem auch diesmal was daneben ging. Mal sehen, wie wir das beim nächsten Mal lösen.
So langsam ging es dann auch schon mit dem Einpacken los und nach und nach lichteten sich die Reihen. Am Ende wurde auch noch beim Tischerücken und Fegen geholfen. Ihr seid so klasse Mädels!!!
Aber so ganz zuende war es dann doch noch nicht, denn die, die am Freitag gekommen waren, blieben auch bis Sonntag.

Und was gibt es schöneres, als so ein wunderbares Event mit einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück zu beenden. Wir entschieden uns aber noch für Brunch, denn wer weite Strecken reist, bekommt meist unterwegs nicht so das Gelbe vom Ei. Und dieser Brunch fand im Schlossgefängnis statt. Das Schlossgefängnis ist Teil des Herrenhauses der Grafen von Rantzau auf der Schlossinsel im Rantzauer See. Es war einmal der Sitz der Adminstratoren des Königs von Dänemark, denn wir waren hier mal unter der Herrschaft vom Dänenkönig Christian. Jetzt wisst ihr, warum es mich immer nach Dänemark zieht. Hihi!
Und liegt dieses Schlossgefängnis nicht einfach malerisch?






Wir waren in Zelle 3 inhaftiert, gegenüber Zelle 2, da ist aber nur Platz für 4 Personen.


Ein leckeres Essen wartete auf uns und zum Abschluß wurde auf dem Gefängnisflur noch fotografiert und gefachsimpelt.



Draussen vor der Tür war dann Abschiedsstimmung.

Im Schlosspark
Dann hieß es Abschied nehmen Nr. 1 von Conny, Beate, Indina und Tanja, Cathleen und Olaf. Ich spielte wieder "Taxi-Beutlin" (ein Insider!) und brachte Cornelia und Nicole zum Bahnhof.

Zuhause angekommen, wurde ausgepackt und sortiert. Und jetzt komme ich, wie angekündigt zurück zu den Geschenken.
Mädels, ihr seid verrückt!!!! Mehr kann ich gar nicht sagen. Wir haben soooo viele liebe und tolle Geschenke von euch bekommen. Überflüssig zu sagen, dass das doch nicht nötig wäre, aber trotzdem so schön ist. Ich habe mal alles zusammengestellt und fotografiert.


Die großen Ostern-Holzbuchstaben inkl. Primel von Conny, eingepflanzte Tulpen von Petra und Natalie, eine Hyazinthe von Indina und Tanja, Süßigkeiten von Daniela, Cathleen und Beate, eine tolle Schachtel mit leckerem Inhalt von Sabine, Sonja und Katharina und ein weiteres Schächtelchen von Ulli mit schnuckeligen kleinen Embellies. UND ein paar Socken, die ich anhatte, als ich das Foto gemacht habe. Dafür habe ich noch ein Instafoto davon.
Diese Socken hat mir Cornelia gestrickt, aus ganz toller edler Wolle. Sind die nicht der Kracher? Vielen lieben Dank nochmal dafür.


Tja und nun zeige ich euch noch meine Shoppingbeute und die fertigen Layouts mit dem Workshopkit.


Ich habe mich doch tatsächlich dazu hinreissen lassen, mir ZWEI Papierblöcke zuzulegen, was ich schon seit etlichen Jahren nicht mehr getan habe. Aber die hatten es mir total angetan. Cathleen hat mich mal wieder in den Ruin getrieben.


Und nun noch die Layouts. Ich hätte aber durchaus noch zwei bis vier weitere Layouts mit dem Kit machen können, aber ich hatte vor dem Crop einfach keine Zeit mehr.











So, das war es nun. Mal wieder ein Mammutpost. Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Lesen und Gucken und alle Cropteilnehmerinnen sind zufrieden nach Hause gefahren.
Wir danken euch allen, die ihr dabei gewesen seid. Es war einfach klasse mit euch und so können wir uns mental schon auf den Crop zwischen den Meeren IV vorbereiten.

Bis bald und viele liebe Grüße an euch alle von

Stine

p.s. einen weiteren tollen Blogpost zum Crop habe ich schon bei Conny entdeckt. Wer auch was schreibt, darf das gern hier im Kommentar verlinken.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...