Dienstag, 30. Juli 2013

Kleine Wolke

Hier zieht gerade mal eine kleine Wolke rüber. Diese Zeit sollte man nutzen. Der Gatte ist also mit den Hunden los und ich schreibe derweil einen kleinen Post (so klein wie die Wolke).
Hier ist alles wie bisher. Sonne, Himmel, Strand, Wasser....! Hier ist die Nordsee gaaanz brav und ruhig. Das kommt allerdings wirklich selten vor.



Seht ihr den Leuchtturm?

Hier habe ich ihn rangezoomt!
Da habe ich mich seit letztem Jahr, als ich bis zum ersten Fenster gekommen bin, nicht mehr hochgetraut.



Steintürmchen bauen, das liebt das Hanneskind
So sieht es aus, wenn ich die Augen aufmache!
Wenn die Hunde mit im Wasser waren, dann müssen sie anschließend auch geduscht werden. Das ist ein Erlebnis für sich. Faxe mag das gar nicht, aber anschließend ist er total geflasht und hüpft rum wie ein Angestochener.
Fiete ist da ganz gelassen.

Faxe - ääääähh das ist sooo blöd

Fiete - völlig relaxed
Unser Stellplatz ist auch sowas von ausgedörrt. Regen wäre da nicht übel. Aber bitte nur nachts.


Abends gehts dann nochmal in Hvide Sande an den Strand, nicht bevor die bevorzugte Pölser Bude frequentiert wurde.

Das bedeutet Schollenweg

Fischereihafen von Hvide Sande

Hafeneinfahrt

Sehr beliebtes Fotoobjekt, der Turm der Rettungswacht



Ein Boot fährt raus in den Abend um einen dicken Fang zu machen



Und haben euch die Fotos gefallen?
Die Wolke ist schon länger wieder weg.
Aber es gibt noch ein LO. Da habe ich etwas probiert und dabei ein bisschen übertrieben.


Die großen Buchstaben habe ich mit dem Chevron Prägefolder in der Big Shot geprägt und zusätzlich noch eingefärbt. Das war zuviel des Guten. Aber ich hatte einfach keine Lust mehr, die Buchstaben nochmal auszustanzen.



Ich geh' dann mal wieder raus. Machts euch im Keller gemütlich, falls es zu heiß werden sollte.
Herzliche Grüße von
Stine

Sonntag, 28. Juli 2013

Überall wird fleissig geschwitzt,....

... hier aber nicht. Es weht gerade ein angenehmer Wind, aber wenn der nicht wäre, ich glaube, dann würde ich mich auch (wie die Hunde) unters Auto verkriechen. Oder nein, besser ins Meer.
Ich lese ja doch fleissig fast alle meine üblichen Blogs, auch manchmal nur überfliegen und überall scheint die Hitze euch auf Gemüt und Körper zu schlagen. Das kann ich absolut nachvollziehen. Auch ich würde eine Matratze in den Keller schmeissen, denn bei der Hitze könnte ich im Dachgeschoss kein Auge zu kriegen. Mal sehen, wie unser Garten aussieht, wenn wir zurück sind. Hoffentlich hat das große Kind alles zu unserer Zufriedenheit an Pflichten wahrgenommen.

Gestern haben wir endlich gepaddelt auf dem Nachbarfjord. Das Wasser dort hat annähernd Badewannentemperatur. Unglaublich. Aber das Springen aus dem Kajak ist nicht einfach, deshalb habe ich das Baden gelassen.

Am Vorabend wurden die gefangenen Makrelen gegrillt. Meine Nachbarin hat sie gefüllt. Mit Kräutern, Knoblauch und Ingwer. Sowas von lecker, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Leider hatten die Männer gestern kein Anglerglück, denn sonst hätten wir heute abend wieder gegrillte Makrele auf dem Teller gehabt.

Auf dem Campingplatz lichten sich die Reihen jetzt ein bisschen. Die Nordstaaten gehen dem Ende der Ferien entgegen. Wir haben noch eine Woche. Schnief!!! Hier kann man aber auch Camper aus NRW, Hessen und weiter süd- und östlich entdecken, aber sie sind eher die Seltenheit.

Ich habe natürlich noch ein Campingplatz-Layout. So ein ähnliches hatte ich euch neulich schon mal gezeigt. Das hatte ich aber schon beim SBT Forumstreffen gemacht. Dies hier ist in meiner dänischen Scrapecke entstanden.




Das Journaling steht auf dem Tag und wird an dem Brad herausgezogen.

Nun werde ich wieder dem Müßiggang frönen. Und wir werden unsere letzte Woche geniessen, denn am kommenden Sonntag werden meine Schwiegereltern kommen und hier wird es einen fliegenden Wechsel geben. Dann muss ich wenigstens keinen Großputz machen, nur einen Kleinputz. Aber der Wohnwagen samt Vorzelt bleibt stehen und wir hoffen auf noch einige schöne Wochenenden und dann noch die Herbstferien.

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Restsonntag und einen nicht mehr so heißen Start in die neue Woche.

Freitag, 26. Juli 2013

Freitagsfüller kurz und bündig

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Ich möchte bis zum Ende der Ferien so ein gigantisch gutes Wetter hier oben haben.
2. Obwohl das schon ein bisschen unheimlich ist, unheimlich g....
3. Unterwegs mit dem Rad, gibt es hier immer noch jede Menge zu entdecken.
4. Von solchen Ferien kann man gar nicht zuviel kriegen.
5.  Können wir jetzt mal losfahren nach Ringköbing, nee erst wenn der Abwasch fertig ist.
6. Eein schnelles und leckeres Abendessen, gibt es hier nicht, immer nur langsam und lecker.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Grillen mit den Nachbarn des Makrelenfangs, der gestern abend vom Gatten nebst Nachbarssohn eingeholt wurde, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich es langsam angehen lassen, so wie jeden Tag!

So, nun nichts wie hin zu Barbara und mitmachen bei ihrem langjährigen Freitagsfüller.

Und weil das so schön fix ging, habe ich noch ein, für meine Verhältnisse sehr buntes Layout.




Ganz schön crashig, was?

Einen tollen Star ins Wochenende und liebe Grüße von
Stine

Donnerstag, 25. Juli 2013

Noch ein Tag wie er sein soll

Ich werde euch mal wieder bitten, euch einen Kaffee oder was kaltes zu Trinken zu holen und euch meine Fotos anzugucken.
So fängt der Tag richtig an. Gemütliches Frühstück in der Sonne.

Ein gekochtes Ei und Kaffee muss sein, genau so wie ...

Brötchen!

Fiete liegt währenddessen bereits vor der Sonne geschützt unterm Auto
Gestern wollten wir eigentlich paddeln, aber dann stellte sich raus, dass auf dem Nachbarfjord doch zuviel Wind und zuviel Strömung war. Trotzdem haben wir uns bestens amüsiert.

Die beiden Männer haben viel Spaß am Keschern. Jedem das Seine. Ich habe gelesen und fotografiert.










Nachdem wir abends ausgiebig gegrillt haben, natürlich wieder in der Sonne, haben wir uns noch aufgemacht zum Strand, wie viele andere auch, um den Sonnenuntergang zu bestaunen. Praktischer Nebeneffekt ist, dass dabei die Hunde auch noch zu ihrem Recht kommen.


Ob ihr's glaubt oder nicht, dieses Foto ist auf Holmsland Klit entstanden und nicht irgendwo in südlichen Gefilden.

Sonnenuntergangstourismus








Plumps - weg ist sie ....

... und über'm Fjord ist der Mond schon aufgegangen.
So und nun muss ich auch ins Bett, damit nicht gleich wieder die Sonne aufgeht. Um diese Zeit läuft das Internet ganz gut.
Guckt doch eben nochmal *** HIER *** vorbei, meine DT-Arbeit für diese Woche.

Ganz herzliche Grüße an euch und natürlich auch meine Scrapmädels, die am Samstag schon zum zweiten Mal ohne mich "tagen"!!!

Stine
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...