Mittwoch, 31. Oktober 2012

Ein bisschen Halloween

Als ich heute den Briefkasten aufmachte, purzelte mir ein schöner Umschlag entgegen und schon an der Handschrift erkannte ich, dass mir die liebe Gabi eine schöne Karte geschickt hat. Da war die Freude natürlich groß. DANKE meine Liebe, ich habe mich unheimlich gruselig gefreut. Sonst bin ich ja bei persönlicher Post immer gleich am Aufreissen, aber diesmal konnte ich mich gerade noch zügeln. Schnell eine Tasse in die Kaffeemaschine und ein Knöpfchen drücken und dann in Ruhe den Umschlag öffnen. Heraus kam diese Karte:


Und drin stand allerlei gruseliges. Und weil ich am Vormittag im Handumdrehen eine kleine Kürbiswimpelkette gewerkelt hatte, musste ich die dann anschließend an der Haustür befestigen, damit sich potenzielle Halloween-Bettler willkommen fühlen. Um Längen besser wäre natürlich ein kotzender Kürbis, eben entdeckt bei Drea denn den fand sogar der Gatte so cool, dass er für's nächste Jahr auch so einen beantragt hat. Dagegen ist meine Kürbiskette ein ärmliches Gezumsel.



Aber ihr könnt sehen, dass wir spitzenmäßiges Wetter hatten heute. Am späten Nachmittag brachte Hannes dann Hanna mit und so gegen 18 Uhr sind wir dann losgegangen. Die Hunde bekamen beide ein altes T-shirt übergezogen und ein Knicklicht durch das Halsband und die gute Mutter machte gute Miene und setzte sich die Hörnermütze auf. "Guck doch mal richtig böse", meinte der Gatte und musste und dann mal kurz knipsen. Also habe ich den Kopf eingezogen, einen Buckel gemacht und böse geguckt (lol)!!!

Für die Kinder mach' ich mich doch gern zum Affen
Und hier noch die 'bösen' Hunde, die später dann auch an manchen Türen ein Leckerli bekamen.


Am Ende waren die Kids zufrieden mit ihrer reichen Beute. Sie bekamen sogar Spielzeug und beide so um die 8 Euro. Unglaublich, was manche Leute so spendieren. So gegen halb 9 klingelte es dann noch bei uns und 5 Jugendliche standen vor der Tür und sagte ganz artig einen ziemlich langen Spruch auf und sie waren allesamt sowas von ausstaffiert, einer sogar mit Sense. Leider habe ich sie nicht fotografiert. Die bekamen dann unsere ganzen Reste. So wird es jedes Jahr ein bisschen mehr und bunter.
Euch noch einen gruseligen Halloweenabend.

Schrecklich nette Grüße von

Dienstag, 30. Oktober 2012

Verrückt bist du

Nun habe ich mal wieder ein Layout für euch. Mein Kalender ist zwar komplett fertig, sogar schon alle Adressen und Geburtstage eingetragen, aber ich hatte heute keine Zeit, ihn zu fotografieren. Das Wetter war zwar in weiten Teilen schöner als angesagt, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen. Allerdings hatte ich schon meine Knipskiste mit im Wald und da habe ich einiges herbstliches fotografiert.

Hier gehts runter zum See


Und um diesen See machen unsere Hunde immer "Husch"! D.h., sie laufen auf Befehl wie die Angestochenen einmal rund um den See. Faxe hängt immer freiwillig eine zweite Runde dran, wenn Fiete zu weit zurückgeblieben ist, wahrscheinlich  weil er denkt, 'den schnapp ich noch'!



Nun hätte ich doch fast das Layout vergessen. Diese Fotos habe ich jetzt schon mehrfach verscrappt, aber immer wieder anders.




Morgen ist Halloween, ich wünsche euch viel Spaß, wenn ihr was gruseliges vorhabt. Ich werde meinen Hannes mit seiner Freundin Hanna begleiten, wenn sie betteln gehen. Sie haben vier verschiedene Sprüche gelernt.

Liebe Grüße von

Sonntag, 28. Oktober 2012

Hab ich euch...

beim letzten Post versprochen, beim nächsten Mal das fertige kleine Minibook vom Workshop mit Barbara zu präsentieren??? Ja, aber leider kann ich es noch nicht vorzeigen. Wir hatten ja am Samstag unseren Scrapsamstag und für dieses Mal war ein Kalenderworkshop geplant. Ich hatte mir zu Anfang diesen Jahres einen Kalender selbst gemacht, weil ich mit den fertigen einfach nicht klargekommen bin. HIER habe ich darüber berichtet.
Im Laufe des Jahres bin ich immer wieder auf diesen Kalender angesprochen worden, obwohl ich ihn mir einfach nach meinen Bedürfnissen "zurecht geschustert" habe.
Nun habe ich das Teil noch ein bisschen aufgemöbelt und als Kalender Kit angeboten. 10 von meinen Mädels wollten einen haben. Manno, war das viel Vorbereitungskram. Ich habe die ganzen Kalendarien ausgedruckt auf Cardstock, damit die ganze Sache auch schön stabil ist. Ich weiß nicht, wie oft ich kurz davor war, den Drucker samt Inhalt kreischenderweise aus der Tür zu schmeissen, weil das Papier mal wieder nicht richtig eingezogen wurde, oder aber einfach ohne Druck durchrauschte.
Letztendlich habe ich es aber doch noch geschafft.
Unser roter Scrapraum, den wir sonst immer belegen, war am Samstag nicht für uns frei und so mussten wir in einen anderen Gemeinderaum ausweichen, der zu Fuß von mir 2 Minuten entfernt ist. Könnt ihr euch vorstellen, wie oft ich noch nach Hause geeiert bin, um dies und das noch zu holen. Trotzdem musste mir mein großes Kind dann doch noch meine CINCH hinterherschleppen.
Nun zur Sache.
Diesmal gab es zu unserem Treffen nur Kuchen, denn am Abend wollten wir den Pizzaservice bemühen. Neben meinen Kalendervorbereitungen hatte ich auch noch eine Donauwelle herzustellen. Ja, selber Schuld, warum bürde ich mir soviel auf, aber unter Druck arbeite ich immer noch am besten.


Leider bricht mir immer die Schokoschicht auf, aber lecker ist es trotzdem und nachdem ich am Vorabend kurz vor dem SU-Workshop auch noch mit Hannes eine Portion Kekse backen musste, war das doch ein leichtes.


Nachdem ich nun alle Kalendermädels zum Start gebeten hatte, hat dann jede auf ihre Weise ihren Kalender gestaltet, allerding mit immer dem gleichen Aufbau.
Und ihr werdet es nicht glauben. Unser Samstag wurde dann schon zum Sonntag und morgens um zwei war ich dann zuhause angelangt mit einem NOCH NICHT fertigen Kalender. Alle anderen sind so gut wie fertig geworden, hätten aber NIE für möglich gehalten, dass da so viel Arbeit drin steckt. Am Ende waren dann noch 6 Kalender für's Foto da, wobei der eine nur der vordere Deckel ist. Die andern Mädels waren schon vorher gegangen, also sind die nicht mit auf's Ergebnisfoto gekommen.
Hier seht ihr die Ergebnisse.


So sah es zwischendurch bei uns aus.

Washi-Aufbewahrung vom Elchkaufhaus





Alle arbeiten angestrengt und hören auf mein Kommando. Ja, so hab' ich das gern.

Washi-Stilleben
Als am Abend dann der Magen auch wieder was zum Arbeiten wollte, war das hier meine Beute!

Sowas von lecker....

Die mittlerweile müde Oberschwester bricht gleich über der Cinch zusammen, aber wir haben sie doch wieder aufgepäppelt. Spätestens beim Rausbringen unseres ganzen Gepäcks waren wir wieder wach, denn es hatte ordentlich gefroren und gehagelt.
Heute war ich den ganzen Tag unterwegs und so zeige ich euch noch den Kalendervergleich 2012 und 2013 (meine Version)


Und dieses ist dann vom neuen Kalender die Vor- und Rückseite. Unter dem Kraft Funday Papier von My Minds Eye steckt noch eine Pappe und auf der Deckelinnenseite ist ein weiteres Kraft MME Papier. So hat der Deckel, der dann ordentlich außen rum mit Washi eingefasst wird genügend Halt. (Das ganze Zuschneiden hat mich allerdings 4 Schneidmesser gekostet) Ich werde mir wohl mal eine große Hebelschneidemaschine zulegen.


Heute morgen habe ich alle erhabenen Teile, also die Buchstabensticker und die Wood Veneers mit Crystal Effects (Glossy Accent) übergelackt, damit sie auch ein Jahr lang nicht abfallen oder kleine Eselsohren bekommen.
Das Innenleben habe ich aber noch nicht fertig. Alles weitere zeige ich euch dann später. Keine Versprechen mehr, die ich nicht halten kann.

So, das war's nun erstmal wieder. Nachdem wir heute meine Eltern besucht haben und wieder ordentlich mit Kuchen versorgt wurden, werde ich mich langsam mal ins Bett rollen.

Ach ich muss euch doch noch schnell die Spätherbstliche Pracht im Garten meiner Mutter zeigen. Ich liebe ja Hortensien.




Die sind alle schon trocken, sehen aber immer noch wunderschön aus.



Ich wünsche euch für morgen einen schönen Wochenstart.






Freitag, 26. Oktober 2012

Freitagsfüller

Heute mal wieder bevor ich mit den Hunden losziehe. Ich werde auf jeden Fall die Knipskiste mitnehmen, es hat gefroren heute nacht. Als ich in der Frühe etwas in die Biotonne werfen wollte, war der Deckel festgefroren. Jetzt geht's also los.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. An manchen Tagen nervt einfach alles, aber dann wieder ist alles einfach super.
2. James Bond lockt mich nicht ins Kino, aber ich freu mich schon auf 'Der Hobbit'!
3. Gestern habe ich sooo viel gemacht, aber doch nichts geschafft.
4.  Jetzt wo es kalt wird draussen, kann man es sich endlich wieder drinnen so richtig gemütlich machen, mit allem drum und dran.
5. Am 31. Oktober werde ich mein Hannes-Kind ausstaffieren mit einem gruseligen Aufzug, damit der Arme, der sonst keine Süßigkeiten bekommt, sich welche in der Nachbarschaft erbetteln kann (lol).
6. Ich würde es toll finden wenn der Winter schon hinter uns läge, und zwar so schnell wie möglich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen SU-Workshop, morgen habe ich meinen monatlichen Scrap-Samstag geplant und Sonntag möchte ich mit der ganzen Familie zu meinen Eltern fahren!

Wer auch dabei sein möchte beim Freitagsfüller, hüpft einfach mal rüber zu Barbara und seid dabei.

Liebe Grüße von

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Workshop mit Barbara

Gestern war es soweit. Der spontane Workshop mit Barbara bei Dani im Papierstudio wartete auf uns. Uns - Myre, Oberschwester Heidrun und mich. Wir Landeier quälten uns mal wieder einmal quer durch die Großstadt Hamburg, um dann am anderen Ende endlich in Geesthacht wieder rauszukommen. Einen super Parkplatz haben wir bekommen und noch vor dem Eingang stießen wir auf liebe Gesichter, die wir bereits durch vorige Crops kannten. Großes Hallo, und dann nix wie rein in das Shoppingparadies.
Erstmal einen Platz belegen und dann nach den neuesten Sachen Ausschau halten. Eine Tüte schnappen und ein paar Alphas, Papierchen und das eine oder andere Kleinteil einsacken.


Nicht mit auf's Foto geschafft haben es die Wood Veneers, die Buchringe und das September-Kit. Da kann mich auf jeden Fall nicht über Materialmangel beklagen.

So, nun aber zum Hauptpunkt des Abends. Natürlich war ich ganz gespannt auf Barbara. Sie war ganz locker drauf, als ob sie alle schon länger kennen würde.


Ohne lange Vorreden ging es an die Gestaltung der Albumvorderseite. Die Auswahl der Fotos hatte mir ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet, bis ich dann auf die Idee kam, mir alte Fotos aus den 80ern und 90ern rauszusuchen. Und so bekam mein Album den Titel YesTerDay. Auf die Großbuchstaben dazwischen hat mich eigenlich Sabine gebracht. Sie habe ich schon über ein Jahr nicht gesehen. Umso größer war die Freude, dass sie dann neben mit saß.


Weil ich mal wieder so viel gequatscht habe, habe ich natürlich nicht viel geschafft. Aber so viele nette und liebe Mädels waren dort in der Runde, dass ich einfach nicht die Klappe halten konnte.


Jetzt werde ich mich aber am Wochenende diesem Album widmen und hoffe, es euch dann in der nächsten Woche fertig zeigen zu können.
Nach Ende des Workshops  ca. 21.30 Uhr hatten wir alle drei ordentlich Kohldampf. Schließlich hatten wir seit dem Mittag nichts, außer ein kleine Goodie-Naschi-Bag. Und was bietet sich um diese Zeit noch an? Richtig - Fastfood! Auf diese Idee kamen aber auch noch andere und so stürmten wir dann mit 7 Mädels den Burgertempel mit dem Ergebnis, dass uns hinterher schlecht war. Egal, wir hatten einen tollen Abend, an den wir alle bestimmt noch länger mit Freude denken werden. Viele liebe Grüße an diese supernette Runde.

Bis bald!




Dienstag, 23. Oktober 2012

Grau...

war es heute den ganzen Tag. Manno, das ist so richtig novembrig, wenn es dabei nur nicht so warm wäre. Aber den ganzen Tag wurde es nicht richtig hell. Noch vor zwei Tagen hatten wir bestes Wetter und da habe ich an unserer Ausfahrt diesen riesiges Oschi entdeckt, bzw. eigentlich hat Hannes ihn entdeckt, denn bei diesen vielen Herbstfarben hat er sich doch glatt ein bisschen versteckt.


Man kann auf dem Foto gar nicht erkennen, wie groß er in Wirklichkeit ist, gute 25 cm hoch. So einen großen Fliegenpilz habe ich noch nie gesehen. Ich finde sie einfach zu schön.
Unsere Straße steht voller Linden. Das sieht jetzt wirklich schön aus.


Allerdings sauen die Dinger fast das ganze Jahr über rum und überziehen die Autos mit einer klebrigen Masse.

Gestern habe ich übrigens meine erste Weihnachtskarte gewerkelt. Allerdings ist das Foto so schlecht geworden, dass ich erstmal auf besseres Licht warte, um sie euch zu zeigen.

Morgen fahre ich nach Geesthacht zum Workshop von Barbara bei Dani Peuss. Myre und meine Oberschwester nehme ich mit. Das wird ein Fest. Ich werde berichten.

Schönen Abend noch.





Sonntag, 21. Oktober 2012

Die Müllburg

So, nun kommt das letzte einer Serie Layouts. Irgendwie muss ich ja immer aufpassen, dass ich nicht durcheinander komme mit den Sachen, die ich schon veröffentlicht habe! Habt ihr da einen guten Tipp auf Lager, wie ihr das ordnet?

Diesmal ein Doppellayout bei dem ich mich kräftig im Doodeln geübt habe.




Die Fotos stammen mal wieder von einer DK-Mädelstour, verscrappt und fotografiert habe ich sie auch in Dänemark.
Hach und diese Mädelstour steht schon bald wieder an. Ich freue mich schon irre drauf.

Bei uns sind die Ferien leider schon wieder zu Ende, morgen ist wieder Schule. Es waren insgesamt 20 freie Tage, ganz schön viel, so kurz nach den Sommerferien. Und in weiteren 2 Monaten sind dann auch schon wieder Weihnachtsferien. Also, Zeit um mit den Vorbereitungen anzufangen.
Einen schönen Wochenstart wünscht euch

Freitag, 19. Oktober 2012

Freitagsfüller

Sag ich ja, schon wieder Freitag. Jetzt steht ein Wochenende mit Superwetter vor der Tür. Ich habe eben schon draussen das erste Laub weggefegt und Hannes hat eine Stunde draussen vor der Tür gesessen und gelesen. Da wird dann wohl Rasen mähen fällig sein und das große Trampolin wird auch eingemottet über'n Winter.
Aber zu allererst kommt der Freitagsfüller, wie immer frisch geliefert von Barbara.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Ach du je, das Jahr ist mal wieder so schnell rumgegangen und lauter spannende Sachen stehen bevor, nächste Woche der Workshop mit Barbara und bald auch unser Novembermädelsscraptrip nach Dänemark, tja und mit Weihnachtskarten wird es dann wohl auch Zeit.
2. Das Niveau, das z.Z. unter den Politikern herrscht, ist so ziemlich unterste Schublade. Ob es je besser wird?
3. Bei den einen sind es Nebeneinkünfte, aber bei mir sind die Nebeneinkünfte Haupteinkünfte, aber die werden gnadenlos für Scrapmaterial verbraten.
4. Es ist vielleicht doch möglich, dass unsere Terrasse ein Dach bekommt.
5. Aufpassen, bald wird es morgens wieder rutschig und glatt auf den Straßen sein.
6. An Weihnachtsgeschenke beginne ich auch langsam zu denken, aber im allgemeinen ist das bei uns keine große Sache, nur noch für den Hanneszwerg wird groß aufgefahren.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Rückkehr des Gatten, morgen habe ich nichts geplant, allerdings werden wir wohl das schöne Wetter ausnutzen, in welcher Form auch immer und Sonntag möchte ich wahrscheinlich das gleiche wie Samstag machen!

Euch allen ein sonniges Wochenende. Macht was draus.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Layout-Kit von Nina

Auch die habe ich versprochen, meine Layouts nach dem Kit von Nina. Da waren schon knifflige Sachen drin, z.B. diese Blüten aus feinem Tüll zu entwirren und dann auf andere Art zu nutzen. Schon ziemlich abgefahren, aber die Ergebnisse sind toll.



Die Zaubertüte

rechts rausgezogen ein weiteres Foto

und oben aus der Tüte das Journaling


Noch ein Zauberlayout. Seht ihr die gelbe 1 und die 2 auf den beiden Fotos? Da wird dann aufgeklappt.



 Hinter den Klappen erscheint dann ein weiteres Foto und eine Journalingmöglichkeit.


Da fehlte mal wieder ein 'e'

Das waren so gar nicht meine Farben, ich hab's aber doch verwurstet und war am Ende sehr zufrieden damit. Aus dem Kit sind nur noch Schnipselchen übergeblieben.


Und dies hatte ich euch schon gezeigt, der Vollständigkeit halber ist es noch einmal dabei.



Ach, war das toll. Mit einem Kit ist man einfach gut bedient. Es ist alles dabei was man braucht. Allerdings habe ich auch ein paarmal in meine eigene Kiste gegriffen, weil es einfach besser passte. Und wenn man den Kram schon hat, muss er auch verbraucht werden. Ist ja nur Papier....

Das war's mal wieder für heute. Morgen ist schon wieder Freitag.
Herzliche Grüße von

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...