Freitag, 31. August 2012

Freitagsfüller

Mal schnell den Freitagsfüller von Barbara dazwischen schieben, denn ich habe heute alle Hände voll zu tun.

1. Heute könnte der Tag ruhig 5 Stunden mehr haben.
2. Es heißt, "der Apfel fällt nicht weit vom Stamm", sehr weiser Spruch!!!.
3. Bald können wir wieder das Herbstlaub zusammenfegen.
4. Es ist nicht immer so wie es aussieht oder sich anhört.
5. Berlin ist groß, laut, schmutzig, aber auch interessant, grün und multikulturell.
6. Vor langer Zeit bin ich an den Wochenende oft in Berlin gewesen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf am Strand sitzen und auf's Meer gucken, morgen habe ich die Seele baumeln lassen, häkeln und lesen geplant und Sonntag möchte ich, nachdem ich das gleiche wie Samstag gemacht habe wieder nach Hause gondeln!

So, und weil es heute nachmittag wieder gen Norden geht, habe ich noch 1000 Dinge zu erledigen.

Ich wünsche mir und euch ein tolles Wochenende.

Donnerstag, 30. August 2012

Meinen Beitrag...

...zur Challenge von yosemites-scrapbook möchte ich euch heute zeigen. Ihr Blog ist ja eine Institution und soo viele folgen ihr. Ihrem Aufruf zum 5jährigen Bloggeburtstag bin ich gefolgt und ihr ist mein Ergebnis.



Geht doch auch mal gucken und macht mit bei ihrer Challenge.

Einen schönen Tag mit viel Sonne wünscht euch

Dienstag, 28. August 2012

Spätsommer?

Ich glaube, den Spätsommer haben wir bereits. Es riecht irgendwie anders, der Himmel sieht anders aus, auch wenn er blau ist. Ich denke, das liegt einfach daran, dass die Sonne nicht mehr so hoch steht.
Mein weißer Schmetterlingsflieder blüht immer sehr spät und jetzt ist er schon langsam am Verblühen, allerdings geben die Schmetterlinge nochmal alles. Ich war total fasziniert und das Hanneskind ebenfalls. So sind diese Fotos entstanden, von denen ich gar nicht weiß, welche ich hochladen soll.
Klickt einfach darauf, damit die Fotos größer werden, den Flattermann auf dem dritten Foto finde ich besonders schön.




Von diesen Schönen saßen und flatterten bestimmt 50 Stück im Busch. Einfach traumhaft anzusehen.

Bis bald.

Sonntag, 26. August 2012

Der schöne lange Samstag... + Nachtrag

war gestern nicht zum Einkaufen da, sondern zum Scrappen. Wie immer trafen wir uns im Gemeinderaum unserer Kirchengemeinde. Einige waren bereits am frühen Morgen in Hamburg auf der Kreativmesse gewesen, eine von uns schon am Freitag. Eigentlich wollte ich heute hinfahren, aber ich habe noch einen Angriff auf meinen Lieblingsonlineshop vor und außerdem steht auch noch eine Bestellung bei SU an, also verzichte ich auf die Messe. So haben die Mädels zum Teil auch ihre Schätze mitgebracht.



Schon ganz nette Sachen dabei.
Und diese Nettigkeiten gab es für unsere süßen Schnuten, mmmmhhh lecker!!!




In Null-Komma-Nix ist so ein Nachmittag auch wieder rum mit viel Geschnatter, gucken was die anderen in der letzten Zeit so gewerkelt haben und viel Lachen über die Dinge des Alltags, die man so mit den anderen teilt.
Zum Abend habe ich leider unsere Leckereien nicht mehr fotografiert. Pizza, Palatschinken mit einer herzhaften Füllung, Eier, Gemüse mit Dipp, italienischer Nudelsalat und eine Marzipan-Mousse. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass wir am Ende mal wieder alle pappsatt waren.

An diesem Wochenende findet außerdem das jährliche Hafenfest statt und um 22 Uhr begann das Feuerwerk. Da machten wir das Licht aus und guckten zu. Claudia und ich sind nach draussen und versuchten ein paar nette Fotos zu machen. Ein größeres Haus auf der gegenüberliegenden Staßenseite schnitt aber leider immer einen Teil der Sicht weg und die Fotos sind auch nicht der Hit geworden. Eigentlich müsste man immer ein Stativ mit sich rumschleppen.


sieht aus wie ein Riesenrad



Plötzlich war allgemeines Aufbrechen angesagt, aber ich hatte noch keine Lust und so sind Oberschwester Heidrun und ich noch geblieben.


So gegen 2.00 Uhr war ich dann zuhause. Auf dem Heimweg sah ich überall nach Hause torkelnde Gestalten und Polizei im Einsatz. Da habe ich doch lieber einen schönen Scraptag, als mich mit vollgelaufenden Menschen über eine Festmeile zu drängen....

Tja, und weil mein Hirn zum größten Teil mit Watte gefüllt ist und ich mal wieder was vergessen habe, quetsche ich es hier hinein. Natürlich will ich euch doch nicht eines meiner gestrigen Werke vorenthalten. Hier ist es.


Habt noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße an alle unsere Scrap-Mädels, die gestern nicht dabei sein konnten.



Freitag, 24. August 2012

Freitagsfüller

Bevor der Tag so richtig in Schwung kommt, bin ich beim Freitagsfüller wie (fast) immer dabei.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Was wäre wenn beide Kinder groß sind und nicht mehr bei uns leben?
2. Uungenügend war wohl dieser Sommer.
3. Warum wünscht man sich oft Dinge, die man/frau nicht haben kann?
4.  Ich muss leider in nächster Zeit auf einige leckere Dinge verzichten auch wenn mir das schwerfällt, damit ich mir nicht einen kompletten Satz neuer Klamotten kaufen muss .
5. Wann sind die Kinder so groß geworden - etwa über Nacht?
6.  Neulich habe ich eine meiner kleinen Scraptaschen mit meinen Clearstamps an Myre verliehen und als sie etwas aus einer Seitentasche nehmen wollte, kam eine fette Spinne daraus hervor gekrabbelt. Da gabs erstmal einen Schreck und Gekreisch, ich habe sie erledigt und ich wir haben sehr darüber gelacht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Füße hoch, morgen habe ich meinen monatlichen Scraptag mit meinen Mädels geplant und Sonntag möchte ich mal sehen, was so auf mich zu kommt!

Wenn ihr mitmachen wollt beim Freitagsfüller, seht mal nach bei Barbara und probiert es einmal.

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Start ins Wochenende.

Liebe Grüße von

Mittwoch, 22. August 2012

Reineclauden und Layouts

Die Schreibweise dieser leckeren Früchtchen scheint irgendwie örtlich unterschiedlich zu sein. Egal, lecker süß und saftig sind sie wohl überall. Mein Obsthöker hat mir erzählt, dass er über einige Jahre überhaupt keine verkaufen konnte. Die waren einfach out. Schon komisch. Heute morgen habe ich mir 2 kg gekauft, neben vielen anderen leckeren Früchten. 2 kg kann ich aber nicht mal eben wegnaschen. Ich esse das ganze Obst ja fast allein (könnte Mann und Kindern schaden), aber von diesen 2 kg habe ich Marmelade gekocht.



4 Zwetschgen habe ich noch mit hineingegeben, damit ich wieder auf 2 kg gekommen bin, sonst hätte ich einen Gelierzuckerrest gehabt.


6 Gläser ist nun eigentlich nicht so die fette Beute, da ich aber noch 2 vom letzten Jahr stehen habe, wird das für mich schon reichen. So "exotische" Marmelade esse ich auch allein. Der Rest der Familie bevorzugt Erdbeer. Tja, wenn die wüssten, was ihnen entgeht.

So nun habe ich noch ein Doppel-Layout. Sowas habe ich auch schon länger nicht gemacht. Die Fotos zeigen eine etwas waghalsige Aktion, die ich mit meinen Mädels in Dänemark hatte. Damals lebte unser Rocky noch und wir hatten am Strand eine Muschel mit Loch gefunden, durch das wir ein Band gezogen haben. Das war dann sein Wurfspielzeug. Aber wie das immer so ist mit Wurfgeschossen am Band. Die können auch mal nach hinten losgehen - aufs Dach.


Das ist ein schlechtes Foto, die beiden Linien sind die Schatten der Abspannleinen unseres Vorzelts. Das hat man nun davon, wenn man beim Campen scrappen und fotografieren will.



Das wars mal wieder, ich muss noch jede Menge Schweinerei in der Küche beseitigen, außerdem wartet Faxe auf seinen Nachmittagsgang. Fiete ist gerade mal wieder in Dänemark. Er ist mit unserer Nachbarstochter in unserem Wohnwagen, hat der das gut.

Viele Grüße von



Dienstag, 21. August 2012

Das schmeckt bei Hitze am besten

Das ist mir gerade eben zu diesem Layout eingefallen. Im Moment gibt es ja so viele leckere Früchte. Pfirsiche, Nektarinen, Blaubeeren, Himbeeren, auch noch Erdbeeren, Reineclauden, Zwetschgen, einfach lecker...



Genießt den Sommer, wer weiß wie lange wir ihn noch haben.

Liebe Grüße von

Montag, 20. August 2012

Wochenrückblick

Was für ein Wetter. Mir ist die Nacht im Keller zwischen Big Shot und Stempelkissenkarussel sehr gut bekommen. Schlafen bei 29°C oben im Schlafzimmer geht gar nicht. Vielleicht kann ich ja doch anfangen endlich meinen Keller aufzuräumen. Mein Hannes hat heute doch einen Wandertag und die Kinder sind heute morgen von der Schule zu Fuß in den Wald gelaufen, dauert ca. 1 Stunde. Ich habe als brave Mutter vorhin mein Fahrrad mit Wasser, Selter und Apfelsaft beladen und habe es ihnen auf die Waldlichtung gebracht. Ich hatte die Klasse schon mal zu einem Ausflug bei solcher Hitze begleitet und da hatten die wenigsten ausreichend zu trinken dabei. Ist ja nur 2 min von uns entfernt und sie haben sich sehr gefreut.

gesehen:  leider ganz viele tote Tiere am Autobahnrand, Waschbär!, Reh, Hund... traurig!!!
gehört: Meeresrauschen
gelesen: 3-Bett-Zimmer, Kurzgeschichte von Kerstin Gier
getan: Wochenende geplant und relaxt durchgeführt
gegessen: ganz viel Obst und dänischen Kuchen
getrunken: Grapefruitbier zum Grillen
gefreut: über unseren Wochenendkurzurlaub
geärgert: dass der Kurzurlaub so kurz war
gelacht: jede Menge im Kurzurlaub
gelernt: öfter mal einen Kurzurlaub machen
geplant: ja was wohl??? - einen Kurzurlaub
gekauft: nichts erwähnenswertes
geklickt: Wetter in DK

Tja, der Rückblick war wohl leicht kurzurlaubslastig. Ich hoffe, ihr seid nicht genervt.

Herzliche Grüße von



Sonntag, 19. August 2012

Wäre ich da geblieben....

.... dann hätte ich flüchten müssen. Ich bin nämlich so gar nicht der Typ für die Megahitze. Wenn ich dann aber aus der Stadt raus geflüchtet wäre, dann hätten wir mit zigtausend anderen uns erstmal auf der Autobahn getroffen, denn alle anderen (die allermeisten aus Hamburg) wären so wie wir auf der Autobahn 23 auf dem Weg nach SPO (St. Peter Ording auf Eiderstedt) zuerst im Stau stecken geblieben und dann wäre das Parkplatzgerangel losgegangen. Soweit wie möglich ans Wasser rankommen. Für alle, die nicht ortsansässig sind - St. Peter Ording liegt an der Nordsee in Schleswig Holstein. Von uns aus eine gute Autostunde entfernt. Auf der Halbinsel Eiderstedt gibt es relativ wenig Gezeitenunterschied. Nicht das man den ganzen Tag auf's Wasser warten muss, so wie in Büsum und dann nur Watt da ist. Das ist ja überhaupt nicht mein Ding. Ja und deshalb ist es dort im Sommer wenn es so richtig heiß ist immer proppevoll, wie auf Mallorca in El Arenal. Ich war allerdings schon seit Jahren nicht mehr da, es kann sich also geändert haben, glaube ich aber nicht.
WIE gut, dass ich nicht dageblieben bin, denn so hatte ich morgens ein ausgedehntes Frühstück in der herrlichen Sonne, anschließend einen Fußweg von 5 Minuten zum Strand und dann guckt doch mal, wie es bei mir am Strand aussah.






Prächtigster blauer Himmel, Temperatur bei ca. 23°C und leichter Wind, genau mein Wetter. Perfekter geht's nicht. Der Campingplatz war schon noch relativ voll. Am Strand aber sah es heute morgen so aus.


Sanft plätschert die Nordsee vor sich hin.



Seht ihr jemanden außer Hannes und die Hunde, mit dem wir uns den Strand teilen müssen. Neeee, ich nicht. Das Wasser ist erfrischend, aber nicht kalt. Gut, wenn man vom Campingplatz über die Dünen kraxelt, fallen die meisten gleich nach dem Übergang ermattet an Ort und Stelle nieder. Nicht so wir. Wenn man die Beine ca. 100 m in eine Richtung bewegt, ist schon kein Mensch mehr da. Selber Schuld das faule Pack.

Leider leider leider mussten wir uns dann heute nachmittag wieder auf den Weg machen. Bereits als wir ein Stück von der Küste entfernt waren, zeigte das Außen-Thermometer im Auto schon 29,5°C an. Als wir der Heimat nah waren, zeigte es 33,5°.

Ich kann nur sagen, wie gut, dass wir geflüchtet sind. Ich hoffe, ihr seid nicht geschmolzen.

Viele liebe Grüße von

Freitag, 17. August 2012

Freitagsfüller

Heute mal zeitig der

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Bei diesem Wetter muss man einfach raus und deshalb geht es heute nachmittag nach Dänemark.
2. Im Moment verursacht mir, zumindest in meinem Umfeld, nichts Unbehagen.
3. Ich habe gehört, dass mein Kind mit seiner Klasse am Montag in den Wald geht, da hat er sich garantiert verhört, denn dieser Termin ist erst Ende August.
4.  Bei mir hilft eigentlich nichts so richtig gegen Mückenstiche, zum Glück habe ich selten welche.
5. Eiskalte Getränke mag ich überhaupt nicht, auch im Restaurant bestelle ich immer ohne Eiswürfel und trotzdem ist mir das Getränk meistens zu kalt, eine leckerschmecker Eiswaffel ist allerdings nicht zu verachten.
6.  Hoffentlich ist dieser schöne Teil des Sommers nicht so schnell schon wieder vorbei.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf am Strand in Dänemark sitzen und aufs Meer gucken mit dem Gatten und dem Hanneskind, morgen habe ich nichts tun und alles auf mich zukommen lassen und die Sonne geniessen geplant und Sonntag möchte muss ich, nachdem ich das Gleiche wie Samstag gemacht habe, leider wieder nach Hause fahren!

Wie wär's mit euch allen, die ihr noch keinen Freitagsfüller mitmacht? Einfach mal bei Barbara gucken gehen und mitmachen.

Euch allen ein traumhaftes sonniges Wochenende. Mal sehen, ob ich mich aus Dänemark melde....

Mittwoch, 15. August 2012

Oh Schreck

Nach meinem langen Urlaub hat mich meine Scraplaune etwas verlassen. Deshalb wurden meine ganzen Taschen, Koffer und Trolleys einfach in meinen Katakomben abgestellt. Dann wurde zwischendurch mal was rausgewühlt, weil ich einen SU-Gutschein werkeln musste. Gestern abend hatten wir Besuch von unserer Versicherung und ich meinte, dass die Summe unserer Hausratversicherung ja gerade mal eben meine Scrapsachen abdecken würde (kleiner Scherz). Mein Mann guckte für einen klitzekleinen Moment etwas sparsam und die beiden Versicherungsleute wollten natürlich wissen, was denn DAS ist. Ich also runter in die Katakomben, ein Album und einen ganzen Haufen loser LO's geholt. Die beiden waren hin und weg, kann ich auch verstehen. Ich bin manchmal auch hin und weg von meinen LO's. Wäre ja auch schlimm, wenn es anders wäre. Als ich heute morgen dann die Sachen wieder runtergebracht habe, bin ich von der Unordnung regelrecht erschlagen worden. Ich muss unbedingt was unternehmen. Bis das große Kind auszieht und ich sein Zimmer okkupieren kann wird es wohl noch ein Weilchen dauern, also muss ich irgendwie anfangen da unten etwas Ordnung rein zu bekommen. Bloß wie??? Meine Unmengen an Papier habe ich schon öfter hin- und hersortiert und immer kommt wieder etwas dazu, obwohl ich so viel Papier habe, dass ich ganz bestimmt keins mehr kaufen muss auch wenn ich noch 30 Jahre scrappe. Und dann der ganze Kleinkram, manno!!! Aber jetzt, wo das Wetter gerade so genial ist, werde ich mich doch nicht unter die Erde begeben und im Keller aufräumen. Das hat doch auch noch Zeit bis es wieder regnet, oder?
Genug gejammert jetzt, ich werde es schon in den Griff bekommen. Morgen werde ich erstmal packen, denn am Wochenende geht's wieder gen Norden nach Dänemark. Ich freu' mich schon, denn die Saison geht dem Ende zu, aber wenn die Vorhersagen positiv ausfallen, verlängern wir noch bis in die Herbstferien, die Anfang Oktober schon beginnen.

Für alle, die meinem Gequatsche bis hierher gefolgt sind, habe ich jetzt noch ein Foto. Ein LO, das im Urlaub vom Tisch gehüpft ist.


Macht euch noch einen lauschigen Abend. Es ist so schön momentan.

Liebe Grüße von



Montag, 13. August 2012

Wochenrückblick

Hups, damit habe ich jetzt auch echt geschludert und ein ums andere Mal den Wochenrückblick ausgelassen. Jetzt steige ich wieder voll ein.

Gesehen   Gestern abend spät eine wundervolle Sternschnuppe
Gehört   Tatütata - das gab's in 5 Wochen Urlaub gar nicht
Gelesen   Lokalzeitung
Getan   Gefeiert, gewandert, gehäkelt, gebacken, aufgeräumt, geputzt...
Gegessen   Leckeres Grillfleisch mit Kartoffeln, Salat, eingelegter Paprika und Torte
Getrunken   Selter, Apfelschorle, Kaffee
Gefreut   Über Hannes erste 1 im neuen Schuljahr
Geärgert   Eigentlich habe ich mich nicht wirklich geärgert
Gelacht   Über alte Fotos
Gelernt   Bevor das Hanneskind über dem Wasser auf einem Baum balanciert, immer erst die Sonnenbrille im abgestellten Rucksack deponieren.
Geplant   Am Wochenende nach Dänemark (aber nur bei gutem Wetter)
Gekauft   Den grünen Schatz (habt ihr schon gesehen)
Geklickt   Wandern in Schleswig-Holstein

Und nun gibt's noch etwas für's Auge.





Heute hatten wir wieder traumhaftes Wetter. Ich hoffe schon, dass es noch ein bisschen so bleibt, aber meine Kopfschmerzen prophezeihen eher etwas anderes. Hoffentlich irrt mein Kopf. Leider werde ich immer wetterfühliger. Aber jetzt um halb 10 haben wir immer noch einen wolkenlosen blauen Himmel. So schnell kann da eigentlich nichts kommen.

Bis bald.
Grüße von

Samstag, 11. August 2012

Puuuuuhhhh!!!

Manno, bin ich kaputt. Wir haben für heute eine Wanderung geplant und da das Wetter hervorragend war, ging es dann auch kurz nach dem Frühstück los. Schon vor ein paar Tagen habe ich ein bisschen recherchiert, denn der Mensch braucht ja auch mal Abwechslung. Und so habe ich im Internet diese tolle Marschroute entdeckt. Bad Segeberg, die Stadt der Karl-May-Festspiele, ihr wisst schon Winnetou und Konsorten! Unser Weg sollte uns um den großen Segeberger See führen.  Es war sooo schön. Hannes war zwischendurch mal heftig maulig, weil er beim Klettern auf einem Baumstamm, der ganz weit ins Wasser ragte, seine Sonnenbrille verloren hat. Diese umgekippten Baumstämme gab es ohne Ende und wir alle haben unsere Kletterkünste darauf erprobt. Der erste war Faxe, der dann auch gleich von oben runter plumpste. Aber egal, das Wasser war toll und die Hunde konnten gar nicht genug bekommen. Bad Segeberg ist auch die Stadt der Fledermäuse und danach war unser Weg benannt und in Abständen waren immer Erklärungen zu Fledermäusen und auch spannende Entdeckungsmechanismen für Kinder, damit der Weg nicht langweilig wird. So, nun werdet ihr gleich mal erschlagen von einer Bilderflut.

Der Häuptling

Da wollen wir herum

Absturz








Das war der beste Baumstamm, schön breit, so das auch ich drauf gehen konnte und mein Hinterteil in eine kleine Astgabel quetschen konnte - war sehr lustig. Hier ging auch die Sonnenbrille baden.




Die beiden auf der Wartebank






Hier haben wir gepicknickt


Die Hälfte haben wir geschafft

Hannes bildet sich


Es war toll, wer in der Nähe wohnt und mal einen Ausflug plant. Kann ich nur empfehlen. Der See ist einfach traumhaft. Es gibt sogar eine Bademöglichkeit und das Wasser ist richtig klar und einladend.

Als ich wieder im Auto saß, taten mir ganz schön die Beine weh. Unser Vorhaben auf dem Rückweg irgendwo einzukehren, haben wir vertagt. Zuhause bin ich gleich mal auf meine Recamiere geplumpst und da gehe ich jetzt auch wieder hin, ein Granny häkeln. Von nix kommt nix.

Bis bald.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...