Sonntag, 29. Juli 2012

Ich war fleissig

Seit gestern ist das Wetter nicht mehr so hitverdächtig und wir werden höchstwahrscheinlich am Mittwoch die Heimreise antreten. Schlechtes Wetter kann man auch zuhause haben. Wahrscheinlich wird es aber besser als hier sein. Schauen wir mal!
Ich war dafür aber fleissig an meinem Scraptisch, habe aber noch nicht alles fotografiert (das Wetter!!!). Aber ich zeig euch schon mal was.

Das sind mal wieder Fotos von unserer Wanderung durch die Harburger Berge zum Freilichtmuseum am Kiekeberg.










Ich hoffe, ihr habt einen schönes Wochenende. Meine Scrapmädels waren gestern gemeinsam aktiv, hoffentlich habt ihr euch ordentlich amüsiert, nächsten Samstag haben wir unseren Nachholtermin für alle die, die jetzt noch im Urlaub sind und für alle die, die nicht genug kriegen können.
Bis bald und viele Grüße aus der dänischen Provinz von

Freitag, 27. Juli 2012

Noch 'ne Tour

Bei der letzten Tour wurden hauptsächlich unsere Arme benutzt (paddeln). Gestern haben wir in erster Linie unsere Beine trainiert. Man soll ja immer für Abwechlung sorgen. Wir haben eine 30 km lange Tour mit einem Schienenfahrrad gemacht. Einer strampelt und zwei sitzen auf der Bank. Der Strampler muß das sperrige Eisenmobil von der Stelle bewegen. Wir haben diese Tour schon einmal vor zwei Jahren gemacht und waren uns einig, dass es wiederholt werden muss. Jetzt gibt es erstmal wieder jede Menge Fotos, die entstanden sind. Hoffentlich wird euch nicht langweilig beim Gucken. Wir haben 140 Fotos gemacht, keine Angst, ihr bekommt nur eine kleine Auswahl.


Das war unser Startpunkt, nachdem wir das Mobil aus der Garage geholt hatten, wurde es beladen und schon konnte es losgehen. Auch für Fiete und Faxe ein Erlebnis.



Und es geht mal wieder durch die Einöde, die ich nicht öde finde, sondern einfach erholsam für's Auge. Es war Kaiserwetter und auch Hannes wollte immer wieder seinen Teil zur Fortbewegung beitragen, was teilweise schon schwierig war, wenn es ein bisschen bergauf und gegen den Wind geht. Da die Strecke auch manchmal von landwirtschaftlichen Wegen oder auch kleinen Straßen gekreuzt wird, muss jedesmal der Schrankenwärter (Hannes) laufen, um die Schranken zu öffnen und wieder zu schließen. Das macht ihm riesig viel Spaß und manchmal mussten wir auch Zoll an ihn bezahlen.





Teilweise ist der gute alte Fiete auch ein Stück auf dem Lastenteil mitgefahren, was er wohl auch ganz erholsam fand.

Ca. alle 5 km gab es eine Möglichkeit zum Picknick. Eine davon nutzten wir auch, denn die Hunde brauchten ja mal eine längere Verschnaufpause und außerdem war der Durst sehr groß.







Am Ende der Strecke wurde das Ding einfach auf den Schienen umgedreht und die Fahrt ging wieder zurück. Komischerweise sieht man dann zurück wieder ganz andere Dinge, die man auf der Hinfahrt nicht gesehen hat.





Hannes braucht ein wenig 'Auslauf'!
Und an der letzten Schranke vor der Garage musste ich doch einmal versuchen, die ganze Meute auf einmal einzufangen. Da hat mir die Schranke auf der anderen Straßenseite sehr gute Dienste als Stativ geleistet.



Dann war es auch schon soweit, das Mobil wird wieder in sein Kämmerchen geschoben und es hat wieder Gesellschaft von seinen Kumpels.




Ich setze mich noch ein bisschen in die Sonne und verschnaufe.



Wir waren 6 Stunden unterwegs, hatten jede Menge Spaß und ich bin einmal lang hingeschlagen, als ich während der Fahrt hinten aufspringen wollte. Aua, heute tut mein Knie immer noch weh - ja, Heidrun ich weiß schon was du sagen willst. Mit fast 50 sollte man nicht mehr auf fahrende Züge aufspringen. Mach ich auch nicht mehr.
So nun wünsche ich euch einen entspannten Wochenendstart.

Sonnige Grüße aus Dänemark von





Mittwoch, 25. Juli 2012

Paddeltour

Gestern haben wir einen ganz entspannten Fjordtag gehabt. Mit Sack und Pack sind wir los und haben uns einen schönen Insiderplatz gesucht. Zuerst durften die Männer lospaddeln



Ich habe eine ganze Zeit einfach nur in die Luft geguckt. War das toll!!!!


Dann durfte ich mich in den Kunststoffschlauch, die man Spritzschutzdecke nennt zwängen und mich damit in dieses kleine schlanke Etwas schrauben. Ich bin ja früher gesegelt, das war schon komfortabler als dies hier.








Das Hanneskind blieb mit den beiden Hunden zurück. Er hat die Zeit zum Keschern genutzt und war froh, wohl mal ein bisschen machen zu können was sonst verboten ist.

Tschüssi

Wir machen den Weg frei!!!!!

Die können ganz schön blöd gucken






Am bestens gefiel mir das Rauschen des Schilfs in der ansonsten absoluten Stille. Ein Traum!

Abends tat mir ganz schön mein linker Arm weh und wir hatten uns ein ordentliches Abendessen verdient. Grillen, was sonst. Und lange draussen sitzen ging auch mal zur Abwechslung.


Hach, war das ein schöner Tag! Bei tollem Wetter gibt's nichts besseres als Dänemark.

Viele liebe Grüße von





Montag, 23. Juli 2012

Der Himmel ist blau,


die Sonne scheint aus allen Knopflöchern. Deshalb mache ich es kurz heute, denn ich möchte raus. Draussen kann ich mit dem Laptop nicht sitzen, da kann ich nix sehen bei dem hellen Sonnenlicht. Die Nachbarcamper, die mich sehen können, fragen sich bestimmt "was macht die denn da bloß", wenn ich an meinem Extratisch sitze oder draussen auf dem Boden hockend, die Kamera auf den Boden zeigend, fotografiere. Tja, die haben keine Ahnung. Hier mein nächstes Layout für euch.







Auch ein Sommerlayout, vor zwei Jahren, da hatten wir sooo schönes Wetter und haben einen ausgiebigen Spaziergang/Wanderung durch die Harburger Berge zum Kiekeberg gemacht. Ich hoffe, es gefällt euch. So, nun ab in die Sonne!!!

Viele Grüße aus dem sonnigen dänischen Land von


Samstag, 21. Juli 2012

Verspäteter Freitagsfüller

Gestern abend sind wir mal wieder zu unserem Lieblingsitaliener in Ringköbing gegangen. Hallo ihr Novembermädels, ihr wisst schon... Mann, war das wieder lecker. Ich habe so viel Knoblauch gegessen, dass ich in der Nacht einen Liter Selter getrunken habe weil ich so einen stechenden Durst hatte. Heute morgen scheint die Sonne aber es ist noch ziemlich windig, aber trotzdem werde ich mich gleich nach draussen setzen und meinen Ebook-Reader anwerfen.
Weil ich gestern Probleme mit Blogger hatte und meinen Post nicht veröffentlichen konnte, habe ich auch den Freitagsfüller nicht mehr gemacht. Nun ist es ausnahmsweise ein Samstagsfüller.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Wann wird's mal wieder richtig Sommer?  
2. An das Erlebnis mit der Füchsin werde ich mich noch lange erinnern.
3. Ich könnte mal wieder meine Samstags-Scrap-Runde treffen.
4. Das Bloghüpfen fesselt mich oft, egal wie müde ich bin.
5. Zum ersten Mal haben wir gestern unser kleines Zelt aufgestellt. Dort drinnen kann Hannes mit seinem Kumpel wunderbar spielen.
6. Mein Rezept für Tiramisu ist besonders einfach.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf (tja, schon vorbei), morgen heute habe ich einen Quizabend mit Kind geplant und Sonntag möchte ich mal sehn, was so kommt!

So, das war's also. Guckt doch mal bei Barbara vorbei, dann könnt ihr auch mal den Freitags/Samstagsfüller ausfüllen.

Schönes Wochenende wünscht euch

Freitag, 20. Juli 2012

Teena's Tipps

Da hätt' ich's doch fast wieder verpasst. Nun aber doch!!! Hier mein Beitrag zur aktuellen Challenge bei Teena's Tipps


Diesmal im Gras fotografiert, damit der olle Hocker nicht hinter dem LO zu sehen ist.
Nun habe ich den ganzen Tag gewartet, diesen Post rauszubekommen, Blogger hat mich ein bisschen geärgert, deshalb gibt es nun keinen Freitagsfüller mehr.

Liebe Grüße von
Stine

Mittwoch, 18. Juli 2012

Scrap-it-lift-it

Auch bei der Lift-Challenge von den Mädels von scrap-it-lift-it bin ich wieder dabei!

Ich musste einen kurzen Abstecher in die Heimat zum Zahnarzt machen und der ist nicht unentdeckt geblieben, denn gleich wurde ich von meiner Oberschwester angerufen, ob denn alles ok sei! Auf dem Weg habe ich noch neue Bezüge für unsere Ikea-Sofas besorgt. Die cremefarbenen haben nun doch fast 3 Jahre ihren Dienst getan (was bei Kindern und Hunden eigentlich ein Wunder ist) und wenn ich ein bisschen besser aufgepasst hätte, wäre mir damals auch aufgefallen, dass genau diese Bezüge nur gereinigt werden dürfen. So ein Schwachsinn, dann kann man gleich neue kaufen. Die ziehe ich aber erst nach dem Urlaub auf, denn mein Großer hat am Wochenende noch was vor und braucht dafür ganz bestimmt nicht die neuen Sofabezüge. Außerdem ist er auch ganz froh, dass die Mutter schnell wieder das Weite sucht.

So, nun hier mein Beitrag für scrap-it-lift-it


Wieder fotografiert auf dem kleinen Hocker. Ist aber blöd, weil die Ränder vom Hocker an den Seiten rausgucken. Ich werde also die nächsten LO's dann doch ins Gras legen, denn im Vorzelt lässt es sich schlecht fotografieren.

Bis bald

Dienstag, 17. Juli 2012

Nur mal eben...

... möchte ich euch ein Layout zeigen. Ach und außerdem habe ich mich doch erstmal gegen ETIUL entschieden, denn ich möchte euch doch nicht tagtäglich mit meinem Müßiggang langweilen.






Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Grüße von


p.s. Die Füchsin ist kein bisschen tollwütig, denn sie kommt schon seit 3 Jahren jeden Abend zu meiner Nachbarin, wenn sie auf dem Campingplatz ist, und das ist sie ca. ein halbes Jahr im Jahr (Rentner!!!)

Sonntag, 15. Juli 2012

Sketch Ladies

Nachdem ich mich im letzten Monat etwas dämlich angestellt habe beim Mitmachen meiner allmonatlichen Challenges, hoffe ich doch, dass ich in diesem Monat wieder mit von der Partie bin. Hier ist mein Beitrag zur aktuellen Challenge der Sketch Ladies. Wir sollten den Hintergrund selbst gestalten und Alphareste gebrauchen. Das ist immer gut, denn Alphareste hat wohl jede von uns zu Hauf.



So richtig kann man es auf dem Foto gar nicht sehen. Ich habe eisblauen Glimmermist benutzt, man kann das Glitzern nur erahnen.
Fotografiert habe ich auf einem kleinen Höckerchen, das ist gerade etwas schwierig, denn hier oben geht immer Wind und so muss ich aufpassen, dass mir das LO nicht wegfliegt.
So, nun warte ich mal auf die Glücksfee der Sketch Ladies.

Seid lieb gegrüßt von

Ein unglaubliches Erlebnis

Wir haben hier oben eine ganz liebe nette Nachbarin, Regina! Sie wohnt direkt hinter der Düne. Bei ihr waren wir gestern abend eingeladen, aber erst so um 22 Uhr. Und das hatte auch einen besonderen Grund. Seit Jahren läuft hier auf dem Campingplatz nämlich ein Fuchs herum. Er klaute mir auch in den Osterferien schon die Hälfte unseres Grillfleisches. Der Fuchs kommt aber immer zu Regina und ist gaaanz zutraulich. Wir wollten das eigentlich nicht glauben. Und so sollten wir es gestern abend einfach mal selbst erleben. So saßen wir eine Stunde bei ihr im Vorzelt und schnatterten. Hannes war bereits ganz ungeduldig und wollte schon mehrfach wieder gehen. Kinder und Geduld....!!!
Aber dann, plötzlich tauchte er (bzw. sie) auf. Hannes durfte das Ei, was wir mitgebracht haben, dem Fuchs 'anreichen'! Seht selbst!!!!!!!!!!


Da hockt der furchtlose Hannes und hält Fuchsline das Ei entgegen. Leider konnte ich nicht richtig fotografieren und deshalb hat Regina noch ein Ei spendiert und dann ist mir das Foto besser geglückt.


Seht ihr, wie sie die Zunge rausstreckt und erstmal am Ei leckt???


Ganz schön dünn, das arme Tier, obwohl sie angeblich hier auf dem Campingplatz ganz schön viel stiebitzt in der Nacht.


Und schwupp ist sie wieder weg.
Wir waren richtig geflasht von dem Erlebnis. Anschließend ging es gleich wieder nach Haus, denn mittlerweile war es schon weit nach Mitternacht, aber Hannes war total aufgedreht und konnte eine ganze Zeit lang nicht einschlafen.

So, das war erstmal unser tolles Erlebnis, davon musste ich euch erzählen.

Viele dänische Grüße von

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...