Dienstag, 26. Juni 2012

Abschied

Ich werde mich mal wieder davon stehlen. Aber nicht wie ein Dieb in dunkler Nacht. Nein, morgen früh erstmal ausschlafen, anständig frühstücken, mit den Hunden ein bis zwei Runden durch den Wald drehen und dann das Kind und die Hunde ins Auto verfrachten und ab geht die Post nach Dänemark. Das Wetter sieht gut aus da oben. Und ich werde 5 Wochen da oben bleiben, es sei denn, dass Wetter entwickelt sich so übel, dass wir die Flucht ergreifen. Der Gatte kommt erst Mitte Juli nach, wenn das große Kind zum Haushüten wieder da ist.

Heute habe ich alle drei Rücksitze kurzerhand aus dem Auto herausgenommen (selbst ist die Frau), denn für jeden Sitz kann ich locker eine Scraptasche rechnen. Wunderbar, ich habe so viel Sachen eingepackt und immer noch soo viel Platz hintendrin. Morgen kommen aber noch die ganzen Fressalien rein, aber trotzdem werden die Hunde immer noch hintendrin ein Tänzchen machen können.
Ich freue mich schon und das Hanneskind auch, der war heute den ganzen Tag total hibbelig. Euch Samstags-Scrap-Schwestern wünsche ich am kommenden Scrapsamstag ganz viel Spaß. Ich werde an euch denken.
Natürlich werde ich aus DK weiter am Blogleben teilnehmen, wie immer.
Bis bald und liebe Grüße von

Montag, 25. Juni 2012

Wochenrückblick

Aller guten Dinge sind drei! Der Wochenrückblick wurde schon per Mail angemahnt. Jaaa, er kommt ja hier noch!!!

gesehen: nur Wolken
gehört: Bruno Mars (vom Sohn vorübergehend geklaut)
gelesen: Barbara Wood
getan: Fenster geputzt, gescrappt, durch Pfützen gewatet
gegessen: Torte, Senfeier
getrunken: Schorle und Kaffee, wie immer
gefreut: über die gesunde Rückkehr des großen Kindes
geärgert: über ignorante Verkäufer in Bettenfachgeschäften
gelacht: mal wieder über den verrückten Hund (Faxe) und natürlich jede Menge am vergangen Samstag bei Myre beim Scrappen
gelernt: gleich im Internet kaufen, weil diese ärmlichen Geschäfte in unserem Kaff eh nix haben
geplant: natürlich nach DK zu fahren
gekauft: Dachgepäckträger und dazu passenden Fahrradhalter, Spellbinder, Totenkopfstanzer
geklickt: s. gekauft

Weil ich nun so viel geschrieben habe, zeige ich noch ein Layout aus unserer Wander-Serie.




So, nun reichts aber für heute....

Mein Freund der Baum - lebt!

Die etwas älteren von euch werden bestimmt dieses Lied kennen! Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von deutschen Schlagern (grusel), aber bei dieser Baumaktion fiel mir dieses Lied ein. Ich bin ja jeden Tag mehr als einmal bei uns im Wald und dort werden auch immer wieder im Janua/Februar Bäume abgeholzt, ich sehe aber nie Neuaufforstungen. Nun pflanzt mein Blog einen Baum, allerdings bestimmt nicht in unserem Wald. Ich bin dabei bei dieser Aktion.

 


 In unserm Wald sieht es so aus, wenn es nicht regnet.


Mein Blog wird eine Robinie pflanzen, die haben unverwüstliches Holz und sind sehr schön anzusehen.

Grüße von






Erster Ferientag

Ich glaube, wir haben doch Herbstferien. Wenn man aus dem Fenster guckt sieht das schwer nach Herbst aus. Habe ich vielleicht länger geschlafen als geplant und sowas wie einen Sommerschlaf gemacht??? Es ist doch schon Mitte Oktober!!! Oder?
Was macht man bei so einem Wetter? Heute morgen bin ich mit dem Hanneskind in den Wald gestiefelt. Mit Gummistiefeln! Riesige Pfützen und kaum Weg waren dort im Wald zu sehen. Leider hatte ich die Knipskiste nicht dabei. Hannes fing dann an Staudämme zu bauen und das fließende Wasser so zu leiten, das er seinen Spaß hatte. Muttern führte Weibergespäche.
Anschließend stand Schuhkauf auf dem Programm. Eigentlich müssten ja jetzt Winterstiefel her, aber wahrscheinlich passen die dann wieder nicht mehr, wenn es wirklich so weit ist. Ist ja wirklich idiotisch.
Am Nachmittag war dann großes Ausmisten in Hannes Spielzimmer angesagt. Ich kam gleich mit einem großen blauen Müllsack in sein Zimmer. Ihr hättet ihn eigentlich schreien hören müssen. Er ist nämlich ein Messi. Gerade 10 Jahre alt geworden hängt er immer noch an Dingen, die eigentlich ins Kindergartenalter gehören. Da war ich rigoros, als wir fertig waren, war der blaue Müllsack bis oben voll mit Plunder. Anschließend noch in seinen beiden Zimmern die Fenster geputzt und dann war mein Soll für heute erfüllt.
Nun werde ich noch zwei Granny's häkeln. Bis bald.

Sonntag, 24. Juni 2012

Spaß

Den hatten wir gestern! Spaß!!! Ab 12 Uhr mittags wurden Scraptaschen und Trolleys von Cla-Anna und mir bei Myre über die Schwelle gezogen. Kurze Frage vom Ehegatten, ob wir denn mehrere Tage bleiben wollen??? Höhö, na ja, er kennt das ja. Diesmal hielten wir uns auch nicht lange mit Quatschen auf, der große Tisch wurde gleich ausgezogen und jede von uns drapierte ihren Kram um sich herum. So konnten wir anfangen erstmal unsere neue Beute zu sichten. Cla-Anna war nämlich am Vortag beim Lager-Workshop bei Dani Peuss. Diese Gelegenheit haben wir genutzt, um eine nette Bestellung aufzugeben, die uns dann gleich von Cla-Anna mitgebracht wurde - sehr praktisch. Hier ist mein Anteil der Beute.


In der Zwischenzeit ist bei mir zuhause auch noch ein Päckchen von Imme eingetroffen, in dem schöne große farbige Doilies drin waren.
Natürlich sabbelten wir uns dabei gegenseitig die Hucke voll, aber das ist ja schließlich das Salz in der Suppe. Irgendwann konnten wir es nicht mehr aushalten und Kaffee und Kuchen mussten her. Schon allein der Gedanke an die Torte produzierte sofort Pfützchen unter der Zunge.








Frisch gestärkt ging es wieder ans Werk.

Draussen wechselte das Wetter von Frühsommer zu Spätherbst. Grrrr!!! Aber wir hatten es gemütlich und ich habe ordentlich was weggeschafft.


Cla-Anna und ich mitten im Gewühl!

Die Gesprächsthemen gehen uns ja nie aus. Irgendwann hat sich dann die Torte verflüchtigt und der Magen rührt sich wieder. So beginnt die Hausherrin mit dem Gebrutzel von Hähnchenbrustfilet und Champignons.


Dazu gab es noch Baguette und den Salat, den Cla-Anna mit gebracht hatte. Einfach köstlich unser Mahl.







Anschließend legten wir dann noch eine ca. 5-stündige Scraprunde ein und so gegen Mitternacht fingen wir dann einzupacken.
Ach Mädels, war das wieder ein schöner und gelungener Tag. Da kann man doch wieder eine ganze Zeit lang von zehren.
Hier ist noch eins von meinen geschafften Layouts.


Spaß hatten wir auch noch mit dieser Doilie-Stanze von Kesi Art, die Cla-Anna frisch von Dani Peuss mitgebracht hatte. Zuerst funktionierte sie ganz gut. Ich wollte mir ein paar Doilies auf Vorrat anfertigen und probierte einiges aus. Myre wollte dann Vellum stanzen und nun blieb das ganze Teil in der Stanzplatte hängen und kam nur unter Anwendung von spitzen Gegenständen wieder raus, allerdings nicht im heilen Zustand. Da müssen wir noch ein bisschen mit üben.

Heute ist das Wetter mal wieder mehr als bescheiden. Strömender Regen ohne Unterbrechung. Nachher kommen noch Onkel und Tante von Hannes, um den Rest der Erdbeertorte zu vernichten. Da muss ich jetzt mal was vorbereiten.
Bis bald.

Freitag, 22. Juni 2012

Freitagsfüller

Schon wieder Mittag. Ich habe heute und gestern einen kranken Hannes (Schneckenpopel) und musste dann heute morgen mit ihm zur Schule um sein Zeugnis abzuholen. Das war gar nicht so einfach, denn wir mussten erstmal seine Klasse suchen. Im Sekretariat hatte man uns falsch geschickt und wenn Hannes nicht die Rucksäcke und Taschen seiner Meute entdeckt hätte, dann wären wir noch länger im neuen Gebäude herumgeirrt. Die Grundschulzeit ist nun vorbei - FERIEN yippie!!!

Nun kommt der Freitagsfüller, wie immer von Barbara

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Wenn ich könnte wie ich wollte, dann wäre das ein oder andere anders, aber nicht soo viel.
2. Den Urlaub habe ich wegen Hannes Kranksein und wegen des miesen Wetters in Dänemark etwas nach hinten verschoben.
3. Nein, wir werden nicht übermorgen losfahren.
4. Ich liebe es, wenn zum Frühstück der Tisch schön gedeckt ist, es weiche Eier und Krabbensalat zu knusprig frischen Körnerbrötchen gibt.
5. Es ist immer schön wenn die Sonne scheint, gerade ist es wieder bezogen und ich hoffe, dass ich meine Wäsche, die ich in mühevoller Arbeit draussen aufgehängt habe auch trocken wird.
6.  Im Campingurlaub werde ich es mir extra bequem machen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe, wie immer am Freitagabend, morgen habe ich Scrappen mit Myre und Cla-Anna geplant und Sonntag möchte ich schon mal Sachen zusammensuchen und meinen Großen nach Bulgarien verabschieden!

So, nun habe ich noch so einiges auf dem Zettel. Allen, die heute in die Ferien starten, wünsche ich eine tolle Zeit, den anderen bleibt die Vorfreude.

Liebe Grüße von

Donnerstag, 21. Juni 2012

Fortsetzung

Bei der Mai-Challenge von scrap-it-lift-it habe ich dieses Layout eingereicht. An diesem Tag sind der Gatte und ich viele Kilometer gelaufen, es waren locker über 30 km und am Abend waren wir fix und alle. Aber es hat total viel Spaß gemacht und wir hatten herrliches Wanderwetter. In dieser Ecke war ich als Kind immer in den Herbstferien mit meinen Eltern zum Wandern. Ich wollte einfach mal wieder 'back to the roots'!
Das heutige Layout kommt in der Reihenfolge genau nach dem Mai-Beitrag.


Und dies kommt danach...


Und jetzt noch was lustiges.
Gestern haben wir den Geburtstag von Hannes auf einem Erlebnisbauernhof gefeiert. Leider hat nicht alles ganz so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe, aber die Kinder hatten trotzdem ihren Spaß. Und Myre und ich auch.



Wir sind so Landeier. Da wird die Holzkuh gemolken und die gibt leider nur Wasser. Ist aber gut gemacht für die Kinder. In den Eimer wird immer wieder Wasser gefüllt. Wir wohnen ja im Speckgürtel von Hamburg und da gibt es doch immer wieder Kinder, die nichts von lebenden Tieren wissen. Sehr anschauliche Sache.
Während die Kinder sich mit Waffeln, Eis und Hot Dogs vollstopften haben wir beide uns ins Auto verkrümelt und mit Seelenruhe und Gekicher unseren eigenen Kuchen weggemampft. Das ist eigentlich untersagt, denn wir sollen ja für teures Geld den Bauerhofkuchen verspeisen. Aber, schließlich muss mein Kuchen ja auch weg und da ist mir doch das Hemd näher als die Hose. Mann, war das lecker.



Wir waren bestens ausgestattet mit Kuchengabeln und Servietten.

Das war's mal wieder für heute, macht's euch noch schön....

Mittwoch, 20. Juni 2012

Sketch Ladies....

... oder zwei Fliegen (Sketch Ladies und Teena's Tipps) mit einer Klappe schlagen. Das habe ich nun auch schon mehrfach gelesen, dass man mit einem LO bei verschiedenen Challenges mitmachen kann. Diese Variante habe ich auch einmal gewählt, weil ich schon so ein bisschen unter Zeitdruck stehe. Hier also mein Beitrag.
Sketch Ladies: benutze 5 verschiedene PP und 5 Knöpfe
Teena's Tipps: benutze einen Umschlag


Fertig!!!
Jetzt werde ich gleich Hannes und seine Freunde aus der Schule abholen und dann geht's zum Kindergeburtstag. In der Schule hatten die Grundschulkinder heute ihr Sportfest, morgen wird umgeräumt, denn nun müssen sie ihren Kram von der vierten in die fünfte Klasse umräumen. Da sollen die Kinder ein bisschen mit ran. Um übermorgen gibt's dann Zeugnisse und der kleine Hannes ist fertig mit der Grundschule. Meine Herrn, da muss ich schon mal schlucken, wie die Zeit vergangen ist.

Herzliche Grüße von



p.s. irgendwas stimmt mit Blogger nicht. Meine Schrift ist anders als ich sie eingestellt habe und ich kann's auch nicht ändern. Hoffentlich berappelt sich das von allein wieder!!!

Ha, jetzt (22:41 Uhr funktioniert es wieder wie von mir ursprünglich ausgewählt. Mal sehen wie lange

Dienstag, 19. Juni 2012

Hach, so ein glückliches Kind...

... hatten wir heute schon am Morgen. Natürlich ist jedes Kind an seinem Geburtstag das glücklicheste Kind weit und breit. Wir hatten heute morgen auch noch doppeltes Glück, denn Hannes brauchte erst eine Stunde später als normal los, denn heute ging es mit der Klasse nach Hamburg ins Museum. In der letzten Woche ist nix mehr los in der Schule, also gibt es ein bisschen Kultur.
Als ich den Knaben heute morgen wecken wollte, war er natürlich schon wach und dann auch ganz schnell in seinen Klamotten, denn er konnte es kaum erwarten. Aber er darf immer erst kommen, wenn Mama auch die Kerzen angezündet hat. Hier seht ihr den Glücklichen!


Hier war er ungläubig und erstaunt. Ein neuer Nintendo. Sein alter war ihm zu den Osterferien kaputt gegangen, nachdem er '7 Wochen ohne' durchgezogen hatte. Er war fassungslos und dann noch die 3D-Version, er konnte es nicht glauben. Guckt euch diese großen erstaunten Augen an. Hihi, das ist soo schön anzusehen.


Jaaaaaaaaaa, jetzt kann er es erst richtig glauben, das ist seiner!


Auch die brauchte er neu, damit wir beide in Dänemark auch ordentlich skaten können.



Diesmal sieht sein Geburtstagskuchen ganz anders aus und schmeckt auch mal ganz anders. Oberlecker.

Bevor die Kerzen anfangen rumzusauen, werden sie ausgepustet und entsorgt.


Und weil noch soo viel Zeit nach dem Frühstück übrig war, musste das neue Teil gleich mal ausprobiert werden. (Mama, das ist sooo geil...)


Mama durfte dann anschließend ganz allein das Chaos beseitigen. Am Nachmittag kamen dann auch Oma und Opa zum Kaffee und es wurde ordentlich geschlemmt. Geburtstagskuchen und die leckere Erdbeertorte, die ich neulich schon einmal gemacht hatte. Lecker!!!
Zum Abendessen hatte sich das Kind 'Burger King' ausgesucht. Puh, also immer rein mit den Happen.
Nach dem kalorienschweren Tag werde ich mich jetzt auf den nächsten dieser Art vorbereiten, am besten, indem ich ins Bettchen husche.

Bis bald!

Montag, 18. Juni 2012

Es geht bergauf

Heute hatten wir ganz kurz mal einen Hauch von Sommer. Allerdings schlug das gleich wieder um in heftige Schwüle, so dass einem ordentlich die Suppe runter lief. Es zog richtig schwarz am Himmel heran. Und weil meine Heckenrosen so schön anfangen zu blühen, wollte ich schnell noch ein paar Fotos machen, bevor mir der Gewitterplatzregen die Blüten wegplatzt.



Hier hängen noch die Tropfen vom Morgenguss

Das Geissblatt will auch mit an den Rosenbogen

Sind das nicht wahnsinnig tolle Blüten?


Solche riesigen Pfingstrosen hatte ich noch nie. Dies ist auch mit Abstand meine Lieblingsblume, leider verübeln sie einem das Umpflanzen.
Ich liebe diese üppige Blütenpracht. Leider ist die Zeit nur kurz und wenn es einen heftigen Platzregen gibt noch kürzer.

Bergauf geht es auch mit dem armen Wicht. Er ist teilweise schon wieder ganz schön übermütig und es ist schwer, ihn im Wald an der Leine zu halten, wenn der Papa ohne vorwegläuft. Aber heute haben sie, als die halbe Stunde Sommer war draussen gebalgt. Das sah dann so aus.





Am Donnerstag werden die Klammern entfernt und dann ist er FAST wieder der alte Faxe. Mal sehen, wie er sich entwickelt.
Die Familie ist nun auch wieder komplett. Der Große zurück aus Ägypten (puh, da bin ich schon sehr erleichtert, nachdem was man von dort wieder hört) und der Kleine zurück aus England. Und der wird morgen 10 Jahre alt.
So, jetzt werde ich dem Geburtstagstisch noch den letzten Schliff geben.

Viele liebe Grüße von



Sonntag, 17. Juni 2012

Wochenrückblick

Nun bricht die letzte Schulwoche vor den Sommerferien an, aber von Sommer noch keine Spur. Kommt der noch???????

Gesehen: wie viele desinteressierte Leute an mir vorbeizogen
Gehört: Internetradio
Gelesen: Barbara Wood - Seelenfeuer
Getan: ohne Ende Karten gewerkelt
Gegessen: Erdbeeren, Bergpfirsiche, Heidelbeeren, Himbeeren hmmm
Getrunken: Kaffee, Latte macchiato, Schorle
Gefreut: dass mein Kind gesund und fröhlich aus England zurück ist
Geärgert: über den saublöden Nullverkauf am Samstag (s. gesehen)
Gelacht: über Faxe im Stampler
Geplant: endlich Sommer zu bekommen
Gekauft: konnte nix kaufen, habe eine Woche nur Karten gewerkelt
Geklickt: euren ganzen Blogs, Wetter

Nun werde ich mich langsam daran machen, den 10. Geburtstag von Hannes vorzubereiten. Am Dienstag ist es soweit. Dann kommen Oma und Opa und einen Tag später wird dann mit den ganzen Kids gefeiert.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend, ob mit oder ohne Fußball.

Scrap-it-lift-it

Seit einem Jahr besteht nun der Liftblog der Liftmädels und ich bin immer sooo gern dabei. Hier seht ihr meinen morbiden Beitrag zur aktuellen Challenge. Wer nun glaubt, ich würde gern auf Friehöfen rumschleichen, der irrt. Die Fotos sind bei einem sehr langen Spaziergang in Dänemark entstanden. Eine schnuckelige kleine Kirche mit einem wirklich schönen Friedhof drumherum mitten im Nichts. Da war alles sehr friedlich und nicht die Bohne unheimlich.



Trotzdem habe ich eher zurückhaltende Farben benutzt. Kreischfarben, die sowieso nicht mein Ding sind, hätten hier gar nicht gepasst.
Mal sehen, wem diesmal das Losglück holt ist.

Noch einen schönen Sonntag wünscht euch

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...