Montag, 30. Mai 2011

Der erste ...

Abend, an dem ich draussen sitze. Schön!!! Es ist ein warmer Abend, wie wir ihn bisher in diesem Jahr nicht hatten. Ich sitze mit meinem Laptop auf der Terrasse und höre die Vögel zwitschern. Ein paar Wölkchen ziehen vorbei und angeblich soll es morgen schon wieder regnen. Kann ich gar nicht glauben. Dieser schöne Abend erinnert mich an meinen Urlaub im Mai letzten Jahres in Dänemark. Ich bin ja ein totaler DK-Fan. Ich war Anfang Mai für eine Woche nur mit unserem Fiete und natürlich meinem Scrapkram in Dänemark am Ringköbing Fjord. Das ist schon unsere zweite Heimat. Und dieser Abend erinnert mich, dort war es so ruhig und nur die Vögel zwitscherten. Ich habe jeden Morgen draussen gefrühstückt und es mir gut gehen lassen. Und jetzt am kommenden Samstag fahre ich wieder. Nur das diesmal ein Hund mehr dabei ist und ich ein anderes Haus bewohnen werde. Ich freue mich, habe schon meine Packliste ausgedruckt, denn Vorfreude ist ja die schönste Freude. Dies war im letzten Jahr mein Domizil.





Bis Samstag muss ich natürlich auch meine ganzen Scrapsachen ordnen, denn ich kann ja schließlich nicht alles mitnehmen, also, ganz genau nachdenken, denn ich kann ja nicht zwischendurch mal nach Hause fahren um ein paar Embellishments zu holen.

Sonntag, 29. Mai 2011

Auszeit

Im Oktober findet zum zweiten Mal die Auszeit von und mit Dani Peuss statt. Natürlich bin ich dabei. Beim ersten Mal war ich auch schon mit von der Partie und es war einfach spitzenmäßig. Das ist ein Wochenende scrappen bis der Arzt kommt, aber in total schöner Atmosphäre. Und mit allem Drum und Dran bis ins Detail liebevoll vorbereitet. Ich freue mich wie Bolle. Jetzt können wir unsere Wunsch-Workshops aussuchen und ich habe echte Probleme mich endgültig zu entscheiden. Man kann ja schließlich nicht alles haben, kostet ja alles Geld. Könnte es vielleicht mal Taler regnen?!

Immer noch Winter

Jetzt habe ich die vielen Fotos aus dem langen Winter 2009/2010 fast weggearbeitet. Allerdings erst nur im ersten Album. Die Alben für die Kinder müssen auch noch bestückt werden. Aber da fange ich dann erstmal mit Sommerbildern an. Gestern habe ich also eins der letzten Winterlayouts gemacht. Die Buchstabenstempel "Broadsheet Alphabeth" von SU mag ich unheimlich gern, aber meistens sind so viele Buchstaben dieses schnörkeligen Alphabeths zu viel. In diesem Fall passt es aber, finde ich. Ich liebe es, diese Buchstaben auszuschnippeln.


Donnerstag, 26. Mai 2011

Kiel

Heute habe ich die Klasse meines kleinen Sohnes nach Kiel begleitet. Dort sollte der Rathausturm besichtigt werden. Leider habe ich Höhenangst aber trotzdem bin ich oben auf dem Rathausturm einmal halb rum gegangen auf dem schmalen Gang. Ich wollte einfach ein paar Fotos machen. Ich fand es ganz toll da oben, aber war dann doch froh als ich wieder unten war. Anschließend ging's noch an die Ostsee. Dort konnten die Kinder ein bißchen rumplantschen. Das Wetter war noch schön, später gab's noch Regen. Nun bin ich wieder auf dem heimischen Sofa gelandet und total kaputt. Aber gelohnt hat es sich auf jeden Fall.


Der Typ mit dem knackigen Hintern steht immer dort herum, habe aber nicht geguckt wer es ist. Mein Sohn hat ihn näher in Augenschein genommen, konnte aber auch nicht sagen, wer das ist. Er war viel zu sehr auf sein Schwert fixiert.
Auf dem Turm war ich ungefähr kurz unterhalb vom Dach. (Ganz schön hoch)
Und das ist die Aussicht... Wahnsinn!!!



 Und einmal ganz relaxed am Strand. Schön...


Also beim nächsten Mal bin ich gern wieder dabei, obwohl es anstrengend war.

Brrrr kalt

Gestern abend habe ich ein Layout fertig bekommen aus dem vorletzten Winter, der ja kein Ende nehmen wollte. Hier ist es...

Sonntag, 22. Mai 2011

Rocky



Unser erster Border Collie war Rocky. Ein absolut toller Hund, der wohl durch seine Nachfahren (und das sind jede Menge) nicht mehr getopt werden kann. Aber wie das nun mal so ist, geht so ein tolles Tier leider viel zu früh in den Hundehimmel. Rocky hatte schlimm Krebs und wurde von uns erlöst. Wir haben lange um ihn getrauert und tun es auch heute immer noch. Sein Sohn Fiete war in der ersten Zeit sehr durch den Wind und wollte immer kuscheln. Hunde auf dem Sofa gibt es bei uns gar nicht, aber da machten wir dann eine Ausnahme, allerdings nur mit Decke drunter. Heute ist er drüber weg, denn er hat seinen quirligen Sohn an seiner Seite. Dies ist ein Layout über die Hunde-Trauer.

Donnerstag, 19. Mai 2011

SU Städtetour die Zweite

Gestern abend hatte ich einen total netten und entspannten Abend in Hamburg. SU hatte zur Städtetour geladen und da waren 'ne Menge Kolleginnen gekommen. Außerdem wurde ich von meiner besten Freundin begleitet, was so einen Abend natürlich noch besser macht. Schon allein die Fahrt macht dann Spaß. Das war mein erstes Event bei SU und ich muss sagen, es war viel besser also erwartet. Es wurde gar nicht lange geredet, sondern ziemlich schnell angefangen ein kleines Projekt zu basteln unter der Anleitung von Charlotte Harding. Sie ist einfach super symphatisch.
Vorher hatten wir aber alle die Gelegenheit unsere Swaps zu tauschen. Swaps, das sind kleine Bastelprojekte, natürlich mit SU-Material gearbeitet, die man mit anderen Demos tauscht, so dass man am Ende eine Menge Inspiration mit nach Hause nimmt.



Dies war mein Swap, von denen ich so gut wie alle getauscht, bzw. verschenkt habe und nun noch ein Foto von denen, die ich mit nach Haus genommen habe.

Sonntag, 15. Mai 2011

Nur Fliegen ist schöner...

... als unten stehen, den Hals recken und zugucken. Hier ein paar Layouts vom ersten Fallschirmsprung, den mein Großer zum 18. Geburtstag bekommen hat. Das hat ihm so viel Spaß gemacht, das er es bereits wiederholt hat.



SU Städtetour

Am Mittwoch findet die SU Städtetour in Hamburg statt. Das erste Mal, dass ich ein Event von StampinUp! besuche. Ich freue mich schon, endlich mal andere Demos kennen zu lernen und werkele fleissig an meinen Swaps. Zeigen tue ich die erst am Donnerstag, denn es soll ja eine Überraschung sein und ich hoffe natürlich auf andere Schätze, die ich dann nach Hause tragen kann.

Samstag, 14. Mai 2011

Aufgeatmet

Nachdem ich ja gestern feststellen musste, dass mein Blog verschwunden war, musste ich das ja heute schnell mal kontrollieren, ob alles noch am Platz ist. Alles in Ordnung!!! Mann und ein Kind sind für den ganzen Tag aus dem Haus, also Ruhe ist eingekehrt, die ich nutzen werde. Ein Post und dann geht es ans Eingemachte. Ich muß ganz dringend mein Scrap-Reich neu organisieren. Da herrscht ein totales Chaos. Eigentlich habe ich einen wirklich großen Raum im Keller. Aber wer will schon immer ein Kellerkind sein. Über den Winter habe ich sowieso immer lieber oben am warmen Kaminofen gesessen, das ist einfach gemütlicher. Aber durch das ewige Hin und Her ist jetzt ein großes Durcheinander entstanden, das jetzt aufgeklart werden muß. Hier noch eine Karte, die ich gestern verschenkt habe an eine Freundin, die bereits Geburtstag hatte.



Einen schönen Samstag...

Freitag, 13. Mai 2011

Unsere Vierbeiner


Links der Große, das ist Fiete. Daneben der Kleine, sein Sohn Faxe. Faxe - aber nicht wie das dänische Bier, obwohl viele das gedacht haben, weil wir oft in Dänemark sind, sondern wie unser kleiner Sohn ausgesucht hat nach dem Wicki-Film, in dem auch der Faxe vorkommt. So klein ist der Faxe aber nicht mehr. Mittlerweile ist er 10 Monate alt und superfrech. Mannomann, manchmal könnte ich ihm echt den Kragen umdrehen. Seinem Vater geht er auch oft ganz schön auf den Wecker. So das wär jetzt erstmal alles für heute, kommt gut ins Wochenende.
Alles Liebe
Stine

Mein Kinderalbum

Ich arbeite immer in drei Fotoalben. Eins für mich und meinen Mann und jeweils eins für die beiden Jungs. Dann habe ich aber auch noch zwei Sonderalben. Eins für meine Mädels-Urlaube in Dänemark und mein Kinderalbum. In meiner Kindheit sind leider nicht so viele Fotos entstanden, und deshalb wird meine Kindheit wahrscheinlich in ein Album passen. Wenn ich immer mal wieder zwischendurch Lust auf was ganz anderes habe, verscrappe ich meine alten Kinderbilder. Und aus diesem Album werde ich auch von Zeit zu Zeit ein Layout zeigen, so wie dieses hier. Weihnachten 1964, wow, ist das lange her. Mein Bruder und ich andächtig auf den Weihnachtsbaum starrend.

Der letzte Samstag im Monat


So sieht es dann bei uns aus bei unserem Scrap-Treff. Nachdem zwei von uns reihum für den Kuchen am Nachmittag sorgen, wird abends eine Liste gemacht, nach der wir dann bei unserem Lieblings-Pizza-Dealer ordern. Dieser Tag ist immer ein Highlight des Monats.

Premiere

Mein erster Blogversuch ist leider im Web-Universum verloren gegangen. Nachdem ich den ganzen gestrigen Abend gebraucht habe, mein erstes Blog zu erstellen war ich natürlich stolz wie Bolle, als ich mir das fertige Produkt angesehen habe. Und heute morgen war alles verschwunden. Nein, jetzt keine Depression bekommen dachte ich. Ich hatte mir das viiiiel leichter vorgestellt und auch vom Design hatte ich ganz andere Vorstellungen, wie mein Blog aussehen soll, aber man kann ja nicht alles haben, jedenfalls nicht gleich am Anfang.
Also erstmal zu mir selbst. Ich bin eine leidenschaftliche Scrapperin seit ca. 8 Jahren. Natürlich habe ich klein angefangen mit Schneideschablonen von CM. Bei den Alben von CM bin ich bis heute geblieben, obwohl ich schon einige andere probiert habe. Im Laufe der Zeit habe ich tolle neue Sachen gesehen und ausprobiert.
Ich treffe mich regelmäßig mit meinen Scrapmädels im Seminarraum eines unserer ortsansässigen Bestattungsinstitute. Das mag sich vielleicht für einige etwas morbide anhören, ist es aber gar nicht. Dort haben wir einen wunderbaren Raum, wo wir uns ordentlich ausbreiten können. Denn da ist ja das Problem, das wohl jede Scrapperin kennt. Platzmangel! Ich habe immer meinen riesigen Kofferraum gerammelt voll und transportiere dann mit Sackkarre alle die Dinge, die keine eigenen Rollen haben.

Außerdem bin ich seit 2 Jahren eine StampinUp! Demo....( Mit dem Verlinken muss ich das noch ausprobieren) Von diesen Produkten bin ich total begeistert, denn ich mag unheimlich gern mit diesen Produkten scrappen.
Zu mir und zu meinem täglichen Leben gehören aber neben der zweibeinigen Familie auch noch zwei vierbeinige. Das sind unsere Border Collies Fiete (Vater) und Faxe (Sohn). Das heißt, wenn ich berichte, werden das nicht nur Layouts sein, sondern auch alle anderen Dinge, die mich durch's Leben begleiten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...